Frage von Danka am 15.11.10

Gründungszuschuß, 2. Phase - habe ich eine Chance auf eine weitere Gewährung?

Hallo habe in den weiten Welten des www diese seite hier gefunden. Echt klasse was ich bis jetzt gesehen habe.

Zu meiner Frage. Ich habe den antrag auf die 2 Phase des Gründungszuschuß abgegeben. Es war soweit alle Ok. Bis auf ich denke der wesentliche TTeil des ganzen. Einnahmen und Ausgaben.

Ich bin im bereich Immobilien tätig. (Verkauf/vermietung) Mir entstehen nicht viele kosten auser Benzin, Krankenkasse,Zeitungsanzeigen, Telefon. Wie muß ich jetzt den antrag stellen. Ich mache mal einb beispiel. für einen Monat. Kosten 300 € einnahmen 1200€ gewinn 900€ so ähnlich sieht es in jedem Monat aus. Habe ich damit eine Chance auf eine weitere Gewährung? bis ende des Monats bekomme ich noch 1000€+300€. Mein erster Fehler war wohl das ich den Gewinn von 900€ jeden Monat auf dem Geschäftskonto gelassen habe Oder? Wäre nett wenn jemand helfen kann da die steuerberaterin im Urlaub ist.

Danka

Antwort von

Hallo,

die Arbeitsagentur schaut nicht aufs Konto. Liste deine Einahmen und Ausgaben monatlich auf oder mache die Finanzplanung zum Businessplan mit den realen Zahlen. Günstig wäre es, wenn du für die zukunft noch ein wenig Gewinnsteigerung reinrechnen würdest, da 900 Euro nicht unbedingt die Größe ist, um ein Unternehmen auf Dauer tragfähig darzustellen, da davon ja auch noch die Steuern abgehen.

Viele Grüße

Michael Köhler

Antwort von

Du musst eine EÜR (Einnahmenüberschussrechnung) oder eine BWA (betriebswirtschaftliche Auswertung) erstellen. das hängt oftmals auch vom Sachbearbeiter der Arbeitsagentur ab. Meist wissen die aber auch nicht, was sie da tun und was sie wollen.

Also einfach wie bereits beschrieben die Betriebseinnahmen abzüglich der Betriebsausgaben und damit den Gewinn ermitteln. Das ganze mit dem Antragsformular für die zweite Phase des Gründungszuschuss abgeben. Gegebenenfalls möchte die Arbeitsagentur weitere Nachweise haben, wie die Geschäftstätigkeit in Zukunft voranschreitet. Also künftige Aufträge, Werbemaßnahmen oder Ähnliches. Das ist jedoch von Fall zu Fall verschieden. Ansonsten sehe ich keine Probleme, das dürfte so durchgehen.

Ob Du das Geld auf deinem Geschäftskonto lässt oder für private Zwecke entnimmt spielt an dieser Stelle überhaupt gar keine Rolle.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!