Frage von Roman am 28.09.14

Gewinnentnahme und Gewinnaufstellung

 

Hallo,

 

 

 

ich habe ein gewerbliche Tätigkeit angemeldet. 

 

Am Ende des Jahres übermittle ich dem Finanzamt eine vereinfachte Gewinnaufstellung (idR mache ich 1000 EUR Gewinn/Jahr). 

 

Meine Frage ist: wie gebe ich dort eine Gewinnentnahme richtig an?

 

Beispiel, nach allen Ausgaben habe ich 1000 EUR Gewinn gemacht, davon zahle ich mir selbst 800 EUR.

 

Muss ich diese Entnahme versteuern? 

 

 

 

Meine (laienhafte) Vermutung ist, dass ich dies nicht angeben muss, da ich den Gewinn auf der Steuererklärung via Anlage G (Gewinn als Einzelunternehmer) aufführe und er damit bereits abgedeckt ist.

 

 

 

Danke

Antwort von

 

Sie haben richtig vermutet, die Entnahme des Gewinns ist keine Betriebsausgabe, sowie das Einbringen von privaten Geld oder Sachvermögen auch keine Betriebseinnahme ist. Sie können also durchaus den erwirtschafteten Gewinn für private Zwecke verwenden oder vom Geschäftskonto entnehmen. Es verändert die Höhe des Gewinns und damit das am Jahresende zu versteuernde Einkommen nicht.

 

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!