Frage von Anni am 15.10.10

Gewerbeanmeldung, Online-Shop für Kosmetik?

Hallo,

hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Ich bin staatlich anerkannte Kosmetikerin und möchte ein Gewerbe anmelden.

( Einzelunternehmen, Nebengewerbe).

Dabei handelt es sich um einen eigenen Online-Shop für exklusive Schönheitspflege inklusive kompetenter Beratung.

Mein Problem besteht jetzt darin, dass ich nicht genau weiß, wie ich die Tätigkeit bei der Gewerbeanmeldung angeben soll und ob es zwingend erforderlich ist mit anzugeben, dass es sich um einen Online Shop handelt?

Meine Erfahrung ist, dass es viele Lieferanten abschreckt, wenn man auf dem Gewerbeschein Online-Shop stehen hat.

Auf der anderen Seite möchte ich auch nicht das Bauamt vor der Tür stehen haben, die dann denken, dass ich ein eigenes Ladengeschäft betreibe, möchte ja keine Nutzungsänderung vornehmen müssen, wohne im eigenen Haus. (Mischgebiet)

Was ist jetzt der genaue Unterschied zwischen:

-Verkauf

-Handel

-Vermittlung

- Vertrieb

-Fachhandel ……… von Kosmetik

Ist z.B.. “Kosmetikfachhandel” für mich nicht zutreffend oder eventuell irreführend, weil kein Ladenlokal vorhanden ist?

Vielen Dank im Voraus,

Himmlischezeit

Antwort von

Hallo,

alles Fragen rund um das Gewerberecht, die Gewerbeordnung.

Warum gehen Sie nicht einfach zur Stadtverwaltung und klären Ihre Fragen direkt mit der verantwortlichen Stelle - die Damen und Herren dort sind in der Regel freundlich und hilfsbereit - Sie wollen ja nichts illegales.

Wie kommen Ihre Lieferanten auf Online-Shop?

Doch nur, wenn Sie denen es mitteilen.

Die Gewerbeanmeldung ist das eine - Ihre Briefbogen und Ihre Kommunikation mit den Lieferanten etwas anderes.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!