Frage von Jennifer am 22.01.09

Gesetzlich Krankenversichert trotz Gründungszuschuß?

Hi,

ich stehe gerade am Anfang und bin am überlegen ob ich den Sprung in die Selbständigkeit wage.

Hier mal eine meiner vielen Fragen.

Ich erfülle die Kreterien um den Grundungszuschuß zu bekommen....das wäre ja die Höhe des eigentlichen Arbeitslosengeldes plus 300,- für private Versicherungen.....

Muss ich mich zwangsläufig privat Krankenversichern lassen (weil ja die 300,- für Versicherungen gedacht sind).....oder kann ich über meinen Mann weiterhin Krankenversichert bleiben??

Danke und liebe Grüße

Jennifer

Antwort von

Moin,

Muss ich mich zwangsläufig privat Krankenversichern lassen (weil ja die 300,- für Versicherungen gedacht sind)



Nein, es ist nur die soziale Sicherung gemeint. Das heißt nciht zwangsläufig porivate Krankenversicherung, sie können sich auch freiwillig gesetzlich versichern. Es kommt nun auf den Preis an, denn die Gesetzliche ist ja seit 2009 mit 15,5% einheitlich teurer geworden.

Die private kann mit wesentlcih weniger auskkommen und gleichzeitig mehr leistungen. Daher empfehle ich einen Vergleich.

Vorher können Sie sich unseren Artikel zum Thema

Beitragsbemessungsgrenze der Krankenversicherung in 2009 angehoben und
Das versprechen die gesetzlichen Krankenkassen für das Jahr 2009 aber auch
Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

Noch mehr Texte und Hinweise im BLog unter www.gruenderlexikon.de/blog/

oder kann ich über meinen Mann weiterhin Krankenversichert bleiben??



Nein, wenn sie hauptberuflcih selbständig sind geht das nicht mehr.
So können Existenzgründer weiterhin die kostenlose Familienversicherung nutzen

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!