Frage von Blonde am 28.09.10

Freiwillige Arbeitslosenversicherung und Selbstständigkeit?

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig.

Ich habe Ende Januar mein Gewerbe angemeldet und den Gründungszuschuss bekommen. Da ich aber durch Umzug und verzögerter Renovierung erst im Juni eröffnen konnte, läuft mein Gewerbe bis jetzt nicht besonders rosig.

Parallel dazu hatte ich eine Weiterbildung gemacht um unter anderem eine Trainertätigkeit auf Selbstständiglkeitesbasis ausüben zu können. Die hätte mir die Existenz in den kommenden Monaten gesichert. Nun haben sich aber die Konditionen dramatisch verändert und die Zusammenarbeit kommt nicht weiter zustande. Die bedeutet, das wenn im November der Gründungszuschuss vorbei ist, ich nicht weiß wie ich die Kosten decken soll.

Nun meine Frage. Muß ich das Gewerbe ganz abmelden? Oder kann ich auch nebenberuflich selbstständig bleiben? Und wenn meine freiwillige Arbeitslosenversicherung zum tragen kommt darf ich dann noch so auf 400€ basis in meinem eigenen Laden dazuverdienen? Oder wieviele Stunden dürfte ich zusätzlich noch arbeiten und was muß ich an das Arbeitsamt abgeben? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit. Der Laden würde sich auf lange Sicht sicher tragen,aber ich habe nicht die Mittel solange zu warten.

Antwort von

hab mal in die kategorie versicherungen verschoben, denn es dreht sich ja um die Arbeitslosenversicherung.

Muß ich das Gewerbe ganz abmelden? Oder kann ich auch nebenberuflich selbstständig bleiben? Und wenn meine freiwillige Arbeitslosenversicherung zum tragen kommt darf ich dann noch so auf 400€ basis in meinem eigenen Laden dazuverdienen?



Eben, bei dir geht es um die Leistungen aus der Versicherung im Schadensfall = Gewerbeabmeldung. das solltest du mit dem Versicherungsgeber = Arbeitsagentur besprechen, das weiß ich auch nicht, da solche fälle bisher nicht verkamen.

darf ich dann noch so auf 400€ basis in meinem eigenen Laden dazuverdienen?



wenn du wieder arbeitslos bist, darfst du max. 165 EUR Gewinn hinzuverdienen, sonst wird das ALG 1 wieder gekürzt.

lass dich bei der BA beraten, ist echt besser und die sind dafür da.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!