Frage von Ahanit am 31.01.10

Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Hallo

Eigentlich strebe ich eine Selbständigkeit als Freiberuflerin an, bin mir aber nicht sicher, ob das funktionieren wird.

Meine Hauptsächliche Tätigkeit soll das Design von Spielen sein, aber um zusätzlich noch Geld in die Kasse zu bringen dachte ich mir nach die Direktvermarktung eigener Spiele aber auch von Werbespielen, wenn der Kunde zustimmt...

Ausserdem kann man so auch seine Bekantheit erhöhen und potentielle Kunden durch seine Qualität überzeugen..

Die Frage ist nur ob die Direktvermarktung mit dem Freiberufler Status vereinbar ist. Immerhin ist das Design eindeutig im Vordergrund, aber ich habe schon öfter gelesen das das egal ist sobald eine Gewerbliche komponente dazukommt. Nun hab ich aber bei euch gelesen, das es darauf ankommt wie die einzelteile gewichtet sind...

Das verunsichert ein wenig, soll ich es vieleicht erst mal beim Finanzamt probieren oder lieber gleich mit Gewerbeschein anfangen??

Ahanit

Antwort von

Hallo Ahanit,

hier kommt es auf die Beurteilung durch das zuständige Finanzamt an. Sind die beiden Tätigkeiten trennbar oder untrennbar miteinander verbunden?

Sind die Tätigkeiten nicht eindeutig trennbar, kann die gesamte Tätigkeit unter das Gewerbe fallen.

Näheres mit den entsprechenden Urteilen, kannst du im Artikel Wie unterscheidet sich der Freiberufler vom Gewerbetreibenden FAQ 18 nachlesen.

Antwort von

Ich kann das auch nciht sagen, der Fall ist zu speziell, würde daher zunächst beim Finanzamt die Tätigkeit als Freiberufler anmelden. Die können dann ja ggf. das Gegenteil beweisen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!