Frage von Susanne am 18.12.13

Freiberufler im Hauptjob, für Nebenjob Gewerbe anmelden?

Hallo,

ich bin im Hauptberuf freiberuflich (nicht Kleinunternehmer) als Übersetzerin tätig und spiele mit dem Gedanken, nebenher Handarbeit und Gebasteltes zu verkaufen - nicht um damit reich zu werden, sondern weil ich einfach gerne meiner Kreativität nicht nur verbal freien Lauf lasse. V.a. in Zeiten, in denen Flaute herrscht.

Ich weiß, dass man dazu ein Gewerbe anmelden muss. Muss ich aber wirklich auch eine weitere Steuernummer beantragen? Ich habe nämlich entdeckt, dass auf Anlage S zur Einkommensteuererklärung eine Zeile für Gewinn "aus sonstiger selbständiger Arbeit" vorgesehen ist. Betrifft das nur Arbeiten, die mit meiner Tätigkeit als Übersetzerin zu tun haben (z.B. Nachhilfe oder Sprachkurse), oder könnte ich da Verkaufserlöse eintragen? Oder muss ich dann die Steuererklärungen immer zwei Mal machen?

Ich hoffe, das ist kein zu spezieller Sonderfall...

Vielen Dank schon mal fürs Lesen.

 

 

Antwort von

Die Arbeit und damit Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit und Gewerbe sind zwei verschiedene Schuhe und werden über verschiedene Steuerformulare abgerechnet. Sie machen dann die Steuererklärung nicht 2x, müssen aber zusätzliche Formulare ausfüllen. Ob Sie für das Gewerbe eine zweite Steuernummer erhalten entscheidet das Finanzamt.

ISI-Schubert

Antwort von

Eine zweite Steuererklärung ist im normalfall nicht nötig allerdings würde ich ihnen anraten einen Steuerberater aufzusuchen und dem ihren Fall genau schildern. Dieser kann ihnen dann sagen, wie sie in ihrem Fall genau vorgehen müssen.

Antwort von

Danke für die Antworten. Ich sehe schon, es ist nicht ganz so kompliziert, wie ich befürchtet hatte, aber auch nicht ganz so leicht, wie ich gehofft hatte.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!