Frage von Lolita am 14.09.11

Fotografieren als freiberuflicher Künstler oder Kleinunternehmer?

Hallo!

Ich möchte wissen, ob ich mich als freiberufliche Künstlerin oder als Kleinunternehmerin  beim Finanzamt anmelden soll (nebenberuflich). Verdienen werde ich im ersten Jahr nicht so viel, wenn ich Glück habe werden es 1000 Euro sein. Babys und kleine Kinder fotografieren mag ich sehr. (ich habe kein Studio oder ähnliches nur eine Kamera + Zubehör). Ich möchte eine Website  und auch Visitenkarten erstellen.

Wenn ich mich als freiberufliche Künstlerin anmelden darf, wo soll ich mich noch anmelden und wie teuer wäre dann diese Anmeldung für mich im Jahr. Und wenn ich mich als Kleinunternehmerin anmelde wo soll ich mich noch anmelden und wie teuer wäre es dann für mich im Jahr. (ich bin verheiratet, habe 3 Kinder und habe einen Minijob)

Danke und liebe Grüße, lolita

 

 

 

Antwort von

Hallo,

"wenn ich fotografieren möchte, mache ich dann digitale Bilder oder Papierbilder?"

So wie hier, das eine das andere nicht ausschließt, so schließt auch steuerlich die freiberufliche Tätigkeit den Kleinunternehmer nicht aus.

Es gilt die beiden Begriffe zu analysieren bzw. zu klären was Sie eigentlich meinen.

Meines Erachtens ist die korrekte Frage:
Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kunst oder Gewerbe?

Hierbei ist aber nicht die Art der Anmeldung, sondern die Art der Tätigkeit entscheidend.

Nach den Hinweisen zu den Einkommensteuerrichtlinien gilt als Gewerbebetrieb

Fotograf, der Werbeaufnahmen macht; Werbeaufnahmen macht auch, wer für Zeitschriften Objekte auswählt und zum Zweck der Ablichtung arrangiert, um die von ihm oder einem anderen Fotografen dann hergestellten Aufnahmen zu veröffentlichen.

Da das "normalen" fotografieren von Personen sich meines Erachtens nicht wesentlich von Werbeaufnahmen unterscheidet - berichtigen Sie mich, wenn ich total falsch liege -, sehe ich Ihre Tätigkeit eher als gewerblich an.

Steuerlich besteht allerdings kein Unterschied, so lange Ihr Gewinn jährlich unter 24.500 EUR liegt. Sollte diese Grenze überschritten werden, kann man sich des Problems immer noch konkreter annehmen.

Antwort von

Hallo Lolita, mich würde sehr interessieren, was aus Dir geworden ist. Habe ähnliches vor und bin total unsicher was nun zu tun ist?

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!