Frage von Nathalie am 08.09.14

Firma mit Sitz im Ausland Gewerbe in Deutschland anmelden

Hallo,

 

ich arbeite für eine Start-Up Company aus den Niederlanden mit Sitz in Rotterdam. Die Firma hat ausschließlich ein Büro in Rotterdam und betreibt ansonsten auch einen Online-Shop in Deutschland. Bis jetzt liefen die Bestellungen und Bezahlung über ein Privatkonto eines unserer deutschen Angestellten welches extra dafür eröffnet wurde. Wir möchten nun aber ein Firmenkonto eröffnen, wissen aber nicht genau wie wir das tun. Ersteinmal müssen wir unser Gewerbe in Deutschland anmelden, richtig? Wir haben vor dies in Berlin zu tun. Bedeutet das, dass meine Geschäftsführer nach Berlin reisen müsten und dann dort ihr Gewerbe anmelden? Außerdem müssen wir dafür eine Adresse in Berlin angeben? Wie ist das möglich wenn wir doch kein Büro in Berlin haben? 

 

Wäre super wenn mir da jemand weiterhelfen kann, damit ich das an meine Geschäftsführer weiterleiten kann, die leider kein deutsch sprechen! :)

 

Antwort von

 

Es kommt hier sicher auch auf die Rechtsform der niederländischen Firma an. Um ein Geschäftskonto Deutschland zu eröffnen, muss man aus meiner Sicht kein Gewerbe in Deutschland eröffnen. Ich weiß es aber nicht genau, das sollte man durchaus mal mit dem eigenen Steuerberater besprechen. Es kommt mir schon sehr merkwürdig vor, dass so etwas die Angestellten der Firma regeln müssen. Das klingt nicht du merkwürdig, sondern durchaus dubios. Der Chef sollte doch so viel Engagement für seine Firma haben, mit seinem Steuerberater oder seinem Berater derartige Dinge selbst zu klären und nicht die Angestellten in die Spur zu schicken.

 

 

 

Ich habe gerade ein Geschäftskonto bei der DAB Bank eröffnet, das sollten sie vielleicht für Ihre Firma einfach mal probieren, hier gibt es regelrechte Girokonten für Selbstständige. Im Laufe des Anmeldeprozesses, werden sicher einige Fragen zum Sitz der Firma usw. gestellt, da könnte man schon prüfen, ob es überhaupt so einfach möglich ist, in Deutschland mit ihrer Konstellation ein Geschäftskonto zu eröffnen.

 

 

 

Andernfalls kann ich Ihnen nur juristischen Beistand empfehlen, hier könnte ich mir ganz gut die Frage bei unserem Kooperationspartner frag einen anwalt vorstellen. Es ist jedoch eine juristische nicht ganz alltägliche Situation, die will gut überlegt und vor allem recht sicher sein.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!