Frage von Klammwelt am 24.11.10

Feilscherin: Für den Kunden den besten Preis erzielen?

Hallo Existenzgründer.

Ich bin bereits eine erfolgreiche Kleingewerbetreibende. Keine Reiche aber ich kann gut von Leben und zu Frieden bin ich auch. Und derzeit ist mir eine sinnvolle Geschäftsidee gekommen die ich selbst nicht machen möchte. Doch frage ich mich ob jemand von euch Lust hat so etwas um zu setzen? Ein Auftrag wäre dann schon einmal sicher. (Je nach dem wie der Vertrag ist).

Zum Kernpunkt:

Ich stehe kurz vor dem Kauf eines Gebrauchtwagen. Kaufpreise ca. €8.000 - €9.000. Nun frage ich mich wie ich ein Wunschfahrzeug erfolgreich runter handeln kann ohne den Verkäufer zu vergraulen oder zu beleidigen oder ohne Emotionen zu zeigen. Ich könnte mir vorstellen, dass das feilschen um den Preis ein Kleingewerbetreibender übernehmen könnte. Und zwar man legt sich auf einen FIX Preis fest. Und alles was darunter erzielt werden kann, daraus erhält der Feilscher seine Provision.

Ich weis, dass jeder handeln lernen kann. Doch wirklich professionell und richtig kann es kaum einer. Und könnte mir auch gut vorstellen eine Provision von 30-50% auf den erzielte Rabatt an Provision zu entrichten. Ganz frei nach dem Motto, je mehr ich spare, desto mehr springt an Provision heraus.

Ich kann mir gut vorstellen, dass dies nicht nur bei Autokäufen funktionieren wird. Aber nur mal ein Rechenbeispiel. Fahrzeug ist mit €12.900 ausgeschildert. Um €12.000 Euro würde ich ihn kaufen. Feilscher handelt das Fahrzeug mal eben auf €10.500 und bekommt mal eben schnell 30%-50% aus 1.500€ (450€-750€) Provision. Ich bin zu Frieden und alles ist gut.

wink

Antwort von

klasse Idee, das werden wir mal im Magazin mit einem umfangreichen Artikel erörtern und vorstellen. Danke für den Tipp.

Antwort von

Gute Idee, läuft bestimmt, aber sowas ist wenn man es professionell betreibt ein Full-Time-Job.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!