Frage von Vasil am 14.04.10

Existenzgründung als Haupterwerb; monatliche Einkommen unter 365€, Krankenversicherung?

Ich bin Hausfrau und möchte mich mit einem Internet-Shop selbständig machen. Derzeit bin ich über meinen Mann, der Angestellte ist, krankenversichert. Muss ich unbedingt die Tätigkeit in das Anmeldeformular bei der Gewerbeanmeldung als Nebenerwerb definieren, damit ich weiter bei meinem Mann mitversichert bleibe, oder kann ich diese auch als Haupterwerb anzeigen? Die monatlichen Einkommen werden unter der Einkommensgrenze von ca. 365 € liegen.

Antwort von

Wenn der Onlineshop so wenig abwirft, würde ich keine hauptberufliche Existenzgründung anstreben, da man so Jahr die Krankenversicherung selbst zu tragen hat. Ich würde ein Gewerbe anmelden, und bei der Krankenversicherung (gesetzliche Krankenversicherung) das Gewerbe als Nebengewerbe melden. Das setzt voraus, dass man nicht mehr als 18 h pro Woche tätig ist. Somit hat man die Möglichkeit, die kostenlose Familienversicherung weiter zu nutzen. Dazu bitte aber bei der zuständigen Krankenkasse beraten lassen.

sehr hilfreich ist an dieser Stelle unser kostenloses E-Book:

E-Book: Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur Nebentätigkeit

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!