Frage von Schwathinio am 27.10.08

Erotikshop eröffnen, Kleinunternehmer - was ist zu beachten?

Hallo,

meine Frau möchte gerne einen Onlineshop im Erotikbereich eröffnen. Ich habe schon viel gelesen, aber manchmal bin ich ja etwas auf den Kopf gefallen. Also, muss sie ein Gewerbe anmelden. Zur Zeit bezieht sie allerdings noch bis Juni Elterngeld, danach wollte sie wieder arbeiten gehen, 20-25 Std./Wo. Der Arbeitgeber muss über das Gewerbe sicherlich informiert werden? Was gebe ich beim Finanzamt an, am Anfang wird der Umsatz noch nicht sehr hoch sein, dass die Kleinunternehmerregelung sicher zu treffen wird. Das muss ich beim Finanzamt angeben, nach der Anmeldung bekomme ich einen Fragebogen zugeschickt? Muss ich die Umsatzsteuerbefreihung beantragen oder fällt das als Kleinunternehmer eh weg?

Und wie läuft das mit der Steuererklärung? Müssen wir dann getrennt veranlagt werden? Bisher lief das immer zusammen. Zählt ihr Einkommen dann mit zu der Grenze von 17.500? Wird das mit berücksichtigt? Das habe ich nämlich nicht ganz verstanden.

Bei einem Erotikonlineshop muss da etwas berücksichtigen werden wegen dem Jugendschutzgesetz? Kennt sich da jemdand mit aus?

Ich vermute auch mal, dass es am Anfang sicher besser ist, sich einen Steuerberater zu nehmen. Was kostet das denn so im Durchschnitt monatlich? Wenn der Umsatz ja noch nicht so hoch ist, siehts mit dem Geld ja auch nicht so rosig aus.

Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel.

Danke euch schonmal.

Antwort von

Hallo,

das sind eine Menge Fragen.

Ich vermute auch mal, dass es am Anfang sicher besser ist, sich einen Steuerberater zu nehmen.


Und einen Existenzgründerberater, der kann viele Fragen im Gespräch klären.

Also, muss sie ein Gewerbe anmelden.


Ja!

Zur Zeit bezieht sie allerdings noch bis Juni Elterngeld


Der Hinzuverdienst wird auf das Elterngeld angerechnet.

Der Arbeitgeber muss über das Gewerbe sicherlich informiert werden?


Steht oft im Arbeitsvertrag - i.d.R. muss der AG informiert werden.

Was gebe ich beim Finanzamt an,



Nach der Gewerbeanmeldung erhälst du vom Finanzamt den steuerlichen Erfassungsbogen. Bleibt der zu erwartende Umsatz unter 17.500,- EUR, kannst du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen (ankreuzen).

Müssen wir dann getrennt veranlagt werden?



Nein, aber es könnte möglicherweise günstiger sein - das ist eine Frage für den Steuerberater.

Zählt ihr Einkommen dann mit zu der Grenze von 17.500?



Nein, Einkommen aus nicht selbständiger Arbeit zählt nicht zum Umsatz des Gewerbebetriebs und damit zur Regelung für Kleinunternehmer.

Antwort von

Man, das ist ja ein Fragenband oder ein Fragenkatalog?

meine Frau möchte gerne einen Onlineshop im Erotikbereich eröffnen



Ich hätte nicht geantwortet, wenn es nicht um einen Existenzgründung oder SelbständigkeitErotikshop ginge

Ich würde zunächst ohne Umsatzsteuer arbeiten, da die Kleinunternehmerregelung dies wahrscheinlich zulässt. Der Erotikbereich ist bei Google und auch bei ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?icep_ff3=1&pub=5574872158&toolid=10001&campid=5336458498&customid=crawler&ipn=psmain&icep_vectorid=229487&kwid=902099&mtid=824&kw=lg">ebay hart umkämpft, daher glaube ich nicht, dass sie da in absehbarer Zeit Erfolg haben werden. Das braucht sehr viel Arbeit und eine gehörige Portion an SEO Wissen - was sie nicht haben, vermute ich. Das zu kaufen ist sehr teuer.
Was ist SEO? Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung.

Bei einem Erotikonlineshop muss da etwas berücksichtigen werden wegen dem Jugendschutzgesetz? Kennt sich da jemdand mit aus?



Nein, da sollten Sie eine Rechtsanwalt Fragen. Oder in einem anderen Sexshop nachsehen, was da in der Richtung getan oder nicht getan wird. Sicher wird der Erotikbereich immer schwieriger werden, was das Jugendschutzgesetz anbelangt, sofern Sie aber keine pornografischen Bilder oder menschenverachtenden Szenen oder auch Gewalt in jeglicher Form darstellen, sondern nur Produktbilder, Dessous, Reizwäsche, und das kleine Spielzeug zeigen (ohne Bilder der Anwendung) dürfte das kein Problem sein.

Besser aber den Anwalt Fragen.
www.gruenderlexikon.de/rechtsanwaltssuche.php

Antwort von

Aus gegebenem Anlass haben wir zum Thema Mit einem Onlineshop Geld verdienen, nichts leichter als das einen Artikel geschrieben.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!