Frage von Maslowski am 21.05.10

Einstiegsgeld, Selbständigkeit, zeitweilig aussetzbar?

Hallo zusammen.

Ich bin eben dabei, Einstiegsgeld sowie einen Zuschuss (für Hardware) zu beantragen, mein Fallmanager hat mir dafür auch gute Aussichten attestiert.

Soweit so gut.

Jetzt schneit mir eine unerwartete und erfreuliche Zusage für ein halbjährliches (zweckgebundenes) Fördergeld (für eine Medienrealisation) ins Haus.

Die Auszahlung ist monatlich und entspricht (leider nur) der Höhe dessen,

was ich aus ALGII inklusive Einstiegsgeld auch bekommen würde.

Wichtig zu wissen:

Grundsätzlich benötige ich unbedingt (!) einen Zuschuss, um überhaupt beruflich handlungsfähig werden zu können.

Meine Frage ist nun:

Was soll ich beantragen und wie ist das jeweils auszurechnen?

Macht es Sinn, daß ich mich

a, für die Fördergeld-dauer aus ALGII abmelde, um danach (voraussichtlich) wiederzukehren, und das Einstiegsgeld erst dann zu beantragen (und dürfte ich das dann überhaupt?) ...außerdem habe ich dann evtl einen neuen Sachbearbeiter oder ein Haushaltsstop...

Oder wäre es besser,

b, jetzt NUR den Zuschuss (für Hardware) zu beantragen, und das Fördergeld

würde dann einfach als Einkommen gegen ALGII aufgerechnet (...weg ist es!).

Könnte ich denn daran anschliessend Einstiegsgeld beantragen?

Oder soll ich

c, Einstiegsgeld und Zuschuss beantragen (was ja meist nur für 6 Monate bewilligt wird), und das Fördergeld wird dann halt gegengerechnet ?

Außerdem blicke ich nicht durch (und habe auch nach langer Suche nix im Netz gefunden), ob, bei Bezug von ALGII, die geltende Einkommensgrenze in Höhe von € 1.500.- (=mit Kind) nur für das "selbsterwirtschaftete" Einkommen (also exklusive Kindergeld und Unterhalt) gilt, oder ob dabei Kindergeld und Unterhalt und (in meinem Fall das) Fördergeld addiert werden (dann liege ich nämlich über 1.500 € und würde aus ALGII rausfallen?).

Das ist wirklich ein Jungle, und ich weiss nicht so recht, WEN ich fragen kann.

In jedem Fall schonmal vielen Dank!!

Antwort von

Hallo zusammen und Entschuldigung für die späte Antwort,

außerdem habe ich dann evtl einen neuen Sachbearbeiter oder ein Haushaltsstop...



die Variante ist sicher gut, das Risiko hast du selbst schon beschrieben. Eine Änderung oder ein Wechsel des Sachbearbeiters kann gerade bei der Arge katastrophale Folgen haben.

Im Grunde genommen kann ich dir nicht zu einer der Möglichkeiten raten, da es hierbei sicher darauf ankommt, was Du bei jeder einzelnen Variante unterm Strich in der Tasche behältst.

Ich würde dir daher empfehlen:

errechne dir jeweils in den Varianten A-C das, was Du bekommst und rechnet das dagegen, was Du abgeben musste oder nicht bekommst. Ermittle dir also eine so genannte Einnahmenüberschussrechnung der Fördermittel. Wenn Du dazu benötigte Daten nicht kennst, frag einfach beim zuständigen Amt nach, die sollten dir da helfen können.

Als Ergebnis bekommst Du für jede Variante eine Zahl in Euro, davon suchst du dir die höchste aus und diese Variante willst Du entsprechend. Anders würde ich es auch nicht machen.

Beachte aber bitte dabei auch die von dir selbst beschriebenen Risiken wie:
Wechsel des Sachbearbeiters

Fehler bei der Beantragung

Wegfall von Fördertöpfen

etc.

Die unten stehende letzte Frage, kann ich dir leider auch nicht beantworten, da es hierbei nicht nur um die Existenzgründung geht, sondern explizit um Unterhalt und andere Gelder im Rahmen des Sozialgesetzbuches. Es bleibt dir nur der Gang zu einem Rechtsanwalt, der wird ja soweit ich das weiß auch von Amt ( Arge) bezahlt. Daher brauchst Du eigentlich keine Angst zu haben, wenn du etwas nicht berechnen kannst oder weiß nicht ob du was bekommst oder woher, lass es dir vom Amt bezahlen und geht zu einem Rechtsanwalt.

Nicht dass ich hier meine Arbeit nicht machen möchte, es ist mir aber einfach zu kompliziert und juristisch, bin leider kein Rechtsanwalt und darf daher keine Auskunft geben.

Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht enttäuscht, aber der Tipp mit dem Rechtsanwalt und der Finanzierung über die arge ist für viele neue und daher ein guter und willkommener Tipp.

Würde mich freuen, wenn du das Ergebnis hier im Forum veröffentlicht, so dass auch andere nachlesen können, was daraus geworden ist. Danke

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!