Frage von Sandra am 23.11.12

Darf meine Schwester ein Kleingewerbe anmelden und mich einstellen??

Hallo,

ich habe ein Nebengewerbe eröffnet. Dieses ist ein Einzelunternhemen und läuft auf meinen Namen-Firmenname=mein Name.

 

Ich möchte nun gern Ware kaufen und habe festgestellt, dass diese teil für Gewerbetreibende teurer ist als für Privatleute.

 

Darf ich nun privat etwas kaufen und dann weiter veräußern?

Alles ist ganz normal mit Rechnung...eigentlich ist es ja egal, denn Firmenname+Adresse ist das gleiche wie privat.

 

Merkt doch keiner oder?

Weiß nur nicht, ob das so erlaubt ist.

 

mfg

Antwort von

Hallo Sandra,

Du einkaufen wo Du willst, solange die Rechnungen den Vorschriften entsprechen um abgesetzt werden zu können.

Manche Händler unterscheiden um sich in der Geschäftsbeziehung mit Gewerbetreibenden abzusichern, z. B. kann es sein, dass das Geschäft einen Gewerbetreibenden etwas genauer unter die Lupe nimmt um sicher zu gehen, dass er sein Geld bekommt. Manche wollen nur Gewerbetreibende, die z. B. schon 1 Jahr bestehen und so weiter. Teils auch aus rein statistischen Gründen.

Ob sie Dir "auf die Schliche" kommen können hängt wohl davon ab, ob und wie sie beispielsweise auf Deine Einkaufsgewohnheiten reagieren: Je nachdem welche Mengen Du einkaufst, könnte ein aufmerksamer Mitarbeiter sich irgendwann denken: Hm, für eine Privatperson kauft sie aber recht viel ein. Ich glaube allerdings, dass das kaum einer macht :-)

Wenn Du Dir allerdings absolut nicht sicher bist, dann kannst Du auch nach günstigeren Anbietern schauen, oder prüfen ob es evtl. spezielle Konditionen gibt, mit denen Du unter'm Strich genauso günstig wegkommst, wie als Privatperson.

Viele Grüße

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!