Frage von Rostock am 21.06.10

Business Etikette - Polen

Was wäre die Welt ohne die ganzen Höflichkeitsfloskeln. Und hierbei ist es völlig uninteressant ob Existenzgründer oder gestandener Unternehmer. Entscheidend sind einfach gute Sitten (ein sehr dehnbarer Begriff), länderspezifische Geflogenheiten, Beachtung von Rangfolgen, Rituale und manchmal auch ein bisschen „Schmiermittel“. Unser globales Handeln stellt uns vor gewisse Herausforderungen im geschäftlichen Umgang miteinander.

Nehmen wir mal unser östliches Nachbarland Polen. Wann tauscht man dort bei Verhandlungen Visitenkarten aus? Genau, nach dem eigentlichen Gespräch und dann auch eher diskret und schon gar nicht am Verhandlungstisch. Bei uns Deutschen gibt es da keine wirkliche feste Regel. Es wäre also nicht verkehrt, sich im Vorfeld zu informieren. Vorausgesetzt, man hat dort zu tun. Wenn ja, nie mit leeren Händen in das erste Gespräch oder die erste Einladung gehen.

Achtet auch darauf, was auf der Visitenkarte steht. Wie wäre es mit z. B. Key Account Manager Eastern Europe? Das geht dann voll nach hinten los, weil sich dort keiner als Osteuropäer sieht, eher als Zentral- oder Mitteleuropäer.

Antwort von

danke, aber wie bereits geschrieben: bitte nicht übertreiben mit den Artikeln und den Links, auch wenn es Linkverkürzer sind und ihr nur testen wollt, wie viele Besucher darüber auf eurer Seite kommen. Ich bitte euch gern an, Fachartikel zu veröffentlichen, das soll aber nicht hier im Forum geschehen, denn das ist zum Fragen da und nicht zum informieren über fachbezogene Artikel oder ähnliches.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!