Frage von Martin am 29.06.11

Büroservice für Vermittlungsagenturen in der Altenpflege

Guten Tag die Damen und die Herren,

Zur Vorgeschichte. Ich bin freiberuflich in der Altenpflege tätig. Nun habe ich überlegt einen Büroservice für Vermittlungsagenturen zu gründen. Ich bin Einzelunternehmer und meine Firmenname ist "XY" Inh. ZT

Nun habe ich aus heiterem Himmel einen Kunden fast gewonnen, der möchte das ich 1000 Rechnungen in einer Woche schreibe. Mit einem anderen Kunden arbeite ich bereits. Für den schreibe ich allerdings Abrechnungen, die kleiner und kompakter sind als grpße detailierte Rechnungen. Ich nehme für die Überprüfung und Schreibarbeit der Rechnung 1,4 - 1,6 % Gebühr excl. Mwst. vom Freiberufler. Die Mwst. können die von der Steuer wieder absetzen. Für die Agenturen bin ich komplett kostenlos. Nun habe ich den Herren gefragt, wie die das intern regeln. Er meinte, das er 1 1/2 Mitarbeiter hat die das für ihn schreiben. Doch er wolle gerne, dass es eine externe Firma macht. Leider habe ich kein selbstprogrammiertes Tool wie die Agentur. Kann man von der Agentur verlangen das sie mir das Tool zur Verfügung stellt, damit man die Rechnungen schreiben kann? Am Mittwoch habe ich einen Termin bei ihm. 2 -3 Mitarbeiter (freiberuflich) habe ich auch schon. Ich habe erhlich gesagt kein blassen Schimmer wie das ablaufen soll. Könnt ihr da helfen? Ich bin euch sehr dankbar für Rat und Tat

 

MfG

Antwort von

Hallo Hamlet,

sorry wegen der verspätung.

der möchte das ich 1000 Rechnungen in einer Woche schreibe.

Krass, da würde ich versuchen zu optimieren, denn das artet in Bürokratie und einen Haufen verwaltungsarbeit aus. Stichwort Sammelrechnung, vielleicht ist da was möglich?!

Ich nehme für die Überprüfung und Schreibarbeit der Rechnung 1,4 - 1,6 % Gebühr excl. Mwst. vom Freiberufler.

Sehr clever, von mir ein klares JA, denn derartige Arbeiten in dem Umfang sollten honoriert werden.

Kann man von der Agentur verlangen das sie mir das Tool zur Verfügung stellt, damit man die Rechnungen schreiben kann?

Verlangen kann man im Geschäftsleben gar ncihts, wenn man mit denen einen Deal zustande bringt, sich einigt eventuell dafür bezahlt, könnte es klappen. Die wollen auch bezahlt werden buw. die programmierte Software. Die wird dann quais vermietet und dafür würde ich auch eine Gebühr verlangen. einfach mal mit denen sprechen, kostet ja ncihts und klärt gleich die Fronten. Ist immer das Beste.

Könnt ihr da helfen? Ich bin euch sehr dankbar für Rat und Tat

Ehrlich gesagt müsste ich mich da auch reinfuchsen, das ist sicher möglcih, aber nicht im rahmen des Ratgebers hier.

Schreib erstmal genau auf, wer an wen vermittelt und wer wem ´ne rechnung schrieben soll. wer verdient woran etwas, kann ruhig mit Beispielen sein, wie eingangs schon geut begonnen wurde. Also A an B über C usw. das hilft ungemein auch mir bei der Beantwortung.

Insgesamt aber eine sehr likrative Möglichkeit in der Branche Altenpflege und Altenbetreuung Geld zu verdienen. Man muss es eben nur richtig beginnen, dann kann man ohne Pflegeeinsatz auch dort Geld verdienen. Ich hatte selbst eine MAndantin, die dort tätig war und ausschließlich von einer Agentur ihre Aufträge bekam. Dort wurde immer ein Absclag und eine Gebühr für Abrechnung, Vermittlung, Administration usw. berechnet.

Da müsste ich mal reinsehen. Aber wie oben beschrieben, kann ich das nicht hier alles im Ratgeber schreiben, wird zu aufwendig. Da solten wir direkt telefonieren. Bis dahin erstmal.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!