Frage von Manuela am 23.05.11

Bügelservice eröffnen - was soll ich beachten?

Hallo,

ich bin Mutter und Hausfrau und möchte mich sebständig machen,zuvor melde ich mich arbeitslos,um den Gründungszuschuß zu erhalten.

Ich habe vor einen  Bügelservice zu eröffnen.......bin ich dann rechtlich eine Einzelfirma,Kleinunternehmen, Kleingewerbe.....?

Liebe Grüße Mawe

Antwort von

Hier liegt eindeutig ein Problem mit den Fachbegriffen vor, denn:

  1. Kleingewerbe und Kelinunternehmen sind keine Rechtsformen, so wie etwa Einzelfirma.

  2. Kleinunternehmen kommt aus dem Umsatzsteuergesetz und zwar im Zusammenhang mit der Kleinunternehmerreglung.

  3. Kleingewerbe gibt es an sich gar nicht, nur im Volksmund. Maximal ist dieser Begriff bei den Krankenkassen aktuell.

  4.  

Vielleicht mal ein Existenzgründerseminar besuchen oder zumindest unseren Artikel zum Thema Kleinstunternehmen lesen. Dort haben wir mal alle möglichen Begriffskonstruktionen aufgezählt, einsortiert und geklärt.

Antwort von

Alleinunternehmerin (natürliche Rechtsform: schnelle Entscheidungen, für alles verantwortlich, einfache Buchführung)

Gewerbetreibende

umsatzsteuerliche kleinunternehmerin nach § 19 UstG, wenn Sie wollen und es richtig machen

Viel Spaß - nette Kunden wünscht

Gudrun Wolf aus Berlin

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!