Frage von Sylvia am 09.03.09

Beiträge zur Rentenversicherung freiwillig entrichten?

Hallo, bin neu hier und hab direkt mal eine Frage.

Ich bin seit 09/2008 als Kleingewerbetreibende (vorerst mal) im sozialen Bereich selbstständig. Ist es ratsam, dass ich freiwillig Beiträge zur Rentenversicherung entrichte? Ich muss dazu sagen, dass ich einen GdB von 50 % habe. Welche Nachteile können bei evtl. auftretender Berufsunfähigkeit entstehen? Wenn ich jetzt nicht einzahle gibt es ja wohl auch nichts im Falle eines Falles. Wäre echt schön, wenn ich hier Entscheidungshilfe erhalten würde. Die Frage ob oder ob nicht zahlen beschäftigt mich schon seit Monaten.....Die Meinungen der Fachleute gehen da sehr auseinander.

LG Sylvette

Antwort von

Hallo,

„Consilium bonum pecuniae parcit“

(Guter Rat schont das Vermögen).

In Ihrem speziellen Fall empfehle ich Ihnen sowohl einen Beratungstermin bei der Deutschen Rentenversicherung (bei der Beratungsstelle vor Ort oder bei der Stadt-/Verbandsgemeindevewaltung nach Beratungsterminen fragen), als auch bei meinem privaten Versicherungsvertreter wahrzunehmen.

Anschließend liegt die Entscheidung bei Ihnen.

Aber die Zeiten von Norbert Blüm "Die Rente ist sicher" sind vorbei.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!