Frage von Beat am 06.06.08

Begleitagentur als Kleingewerbe anmelden?

Hallo da draußen?

Ich brauche Eure Hilfe. Ich möchte gern meine eigene Begleitagentur gründen.

Ich möchte in dieser allein tätig sein. Ich beziehe zur Zeit Hartz 4. Möchte mich aber damit früher oder später selbstständig machen. Wie melde mache ich dass, mit der Gewerbeanmeldung, Finanzamt, Steuern usw.???? Kann ich es auch erstmal als Kleingewerbe führen? Kann mir jemand helfen?

Gruß Doreen

Antwort von

Hallo,

trotz aller Vorbehalte gegen die Arbeitsagentur, empfehle ich Ihnen Ihr Vorhaben dort vorzutragen und sich zunächst von diesen an entsprechende Beratungsstellen verweisen zu lassen. Die Kosten werden dann in der Regel auch von der Arbeitsagentur übernommen.

Gruß

Helmut Kexel, Vereidigter Buchprüfer/Steuerberater
www.steuernplusberatung.de

Antwort von

Kann ich auch nur empfehlen. Steuern und Finanzamt können immer noch geklärt werden. An der Stelle ist wichtig, ob das Arbeitsamt (ARGE) überhaupt mitspielt oder ob diese Idee als für nicht tragfähig gehalten wird. Denn dann gibt es keine weitere Unterstützung und Sie müssen alles (auch die Krankenversicherung - ca. 280 EUR mtl. vgl. hier bei Wahl verschiedener gesetzlicher Kassen - als Bruttogehalt einfach mal die Mindestbemessungsgrenze von ca. 1.825,- EUR eingeben und rechnen) selber zahlen und das kann´s weiß Gott nicht sein.

Also, erst nachfragen und dann was anmelden.

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass man damit Geld verdienen kann und zwar so viel, dass Sie davon leben können. Es sei denn es ist in einem anderen Gewerbe

Antwort von

Hallo nochmal,

nur damit wir uns hier nicht falsch verstehen, ich rede ja gerade von dem "anderen" Gewerbe. Ich möchte eine Begleitagentur gründen, die auf Grundlage von Haus und Hotel Besuchen, erotische Dienstleistungen an den "Mann" bringt.

Möchte doch hoffen, dass es Geld bringt.

Will es aber richtig machen mit der Gewerbeanmeldung, weiß aber nicht wie?

Gruß

Antwort von

Na wenn das so ist, dann kann ich dazu nur sagen "Probieren geht über studieren."

Einfach beim Gewerbeamt anmelden, ist ja auch nix anderes als Bücher verkaufen. Man könnte es natürlich auch parallel mit einer 0900 Servicenummer probieren. Ähnlich wie wir das hier im Forum publizieren. Das doofe daran ist nur, dass bei Non-Erotik Nummern keiner anruft ;-) Aber bei dem Gewerbe ist das mit Sicherheit eine gute Ergänzung. Über die NUmmer könnten die Koontakte und Termine hergestellt und vereinbart werden. Dann werden Sie bereits bezahlt, auch wenn nch kein Auftrag erfolgte. Die Nummer kann dann auch in lokalen oder überregionalen Zeitungen anonziert werden.

Man kann 0900, 0180, 0137 oder andere Nummer anmelden, erhält immer einen gewissen Teil der Umsätze und kann die Tarifierung der Nummer selbst wählen. Es gibt Anbieter mit monatlichen Grundgebühren, selten welche ohne mtl. Grundgebühr. Das müsste man mal durchrechnen. DAs schöne daran, Ihre Privatnummer und Ihre Privatspähre bleibt gewahrt und anonym.

Viel Spaß im Job

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!