Frage von Mario am 18.12.09

Bearbeitung von Motorteilen - Meisterzwang?

Hallo

Ich will ein Nebengewerbe anmelden und habe folgende Frage dazu:

Ich bin gelernter Werkzeugmacher mit mittlerweile sehr viel Erfahrung im Bereich Saugermotor tuning und will dieses nun nebenbei als Kleinunternehmer betreiben.

Machen will ich folgendes:

Bearbeitung von Zylinderköpfen, Drosselklappen ect.

Die sachen baue ich weder ein noch aus nur die Bearbeitung!!!!

Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen dass ein Betrieb nach der Bearbeitung im Straßenverkehr nicht mehr zulässig ist sprich nur für den Motorsport ausserhalb der STVO.

Die HWK konnte mir keine genaue Auskunft geben welcher Meister dazu nötig ist. KFZ oder Metall.

Meine Frage brauche ich überhaupt einen Meister für diese Tätigkeit????

Antwort von

Hallo,

also wenn die HWK nicht bescheid weiß, wer dann?

Veruchen Sie mal eine rechtlich verbindliche Auskunft von dieser zu bekommen. Die sind nun mal dafür zuständig.

Alternativ wenden Sie sich vielleicht an den Verband des deutschen Kfz-Gewerbes, vielleicht helfen die ja weiter
www.kfzgewerbe.de

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!