Frage von Schwathinio am 27.02.09

Arbeite hauptberuflich und als Kleinunternehmer habe ich einen Nebenjob - bin ich krankenversichert?

Hallo,

ich habe bei meiner Krankenkasse nachgefragt, ob ich weiterhin versichert bin, wenn ich hauptberuflich arbeite und als Kleinunternehmer der die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt, ein Nebenjob hab. Da muss ich ein Frageboge ausfüllen und dann wird das geprüft. Muss vorlegen, dass ich z.B. nur 8-10 Stunden in der Woche arbeite. Wie soll ich das denn Beweisen? Und wieviel ich einnehme laut Steuerbescheid. Wenn doch erst dieses Jahr damit anfange, habe ich doch noch gar keinen Steuerbescheid. Wie soll ich das denn machen?

Arbeitsvertrag oder Lohnabrechnung muss ich auch vorlegen. Kompliziert alles.....

Antwort von

guten Abend,

Muss vorlegen, dass ich z.B. nur 8-10 Stunden in der Woche arbeite. Wie soll ich das denn Beweisen?



das ist wirklich ein Problem, in der Regel trägt man nur ein, dass man unter 15 Stunden die Woche arbeitet, denn das ist die Grenze bei dieser Geschichte. Die Krankenkasse muss einem das schon glauben, da die natürlich auch nicht das Gegenteil beweisen kann. Das müsste dann schon im Rahmen einer Prüfung Vorort stattfinden, doch das kommt so schnell nicht vor, ich habe das zumindest bisher noch nicht erlebt.

Zum Thema haben wir einen kleinen Beitrag mitfolgendem Titel verfasst:

Die häufigsten Fragen zur Existenzgründung

da sind einige häufige Fragen drin, die sicher noch mehr dazu aussagen.

Und wieviel ich einnehme laut Steuerbescheid. Wenn doch erst dieses Jahr damit anfange, habe ich doch noch gar keinen Steuerbescheid. Wie soll ich das denn machen?



das ist auch richtig, man kann selbstverständlich nichts nachweisen, was noch gar nicht verdient wurde. Der Steuerbescheid an sich ergeht auch immer erst sehr viel später, als die Einnahmen wirklich waren, so dass der Steuerbescheid als Nachweis im Vorfeld überhaupt gar keine Aussagekraft hat, da er schlichtweg noch gar nicht da ist. Dieses Problem wird meist mit einer so genannten Rentabilitätvorschauen umgangen. Die kann man selber erstellen oder von einem Steuerberater erstellen lassen. Wir haben dazu z. B. einen Vordruck, oder zumindest all das drin steht, was man wissen sollte.

www.gruenderlexikon.de/vorlagen

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!