Frage von Claudia am 10.08.14

Angestellte, Nebenjob und Selbstständig, was ist mit Krankenkasse?

Ich bin angestellt auf Lohnsteuerkarte auf 450€ Basis 12 Stunden die Woche mit Krankenkassenbeitragszahlung und Lohnsteuerkarte. Zusätzlich arbeite ich in einem Minijob 5 Stunden wöchentlich und bin zusätzlich selbstständig als Freiberufler 9 Stunden die Woche. Nun sagte man mir ich müßte für die Selbstständigkeit und den Minijob (5 Std.) Sozialversicherung bezahlen. Wird das tatsächlich zusammengerechnet?

Von der Krankenkasse weiß ich, daß erst ein Beitrag zu zahlen ist wenn die Einnahme monatlich aus der Selbstständigkeit 840€ überschreitet. Deswegen die Frage ob der Minijob dazugerchnet wird. Den die Selbständigkeit ist schon 700€.

 

LG Claudia

 

Antwort von

 

Wie unser bereits geschriebene Beitrag zum Thema Nebenjob, Minijob und Selbstständigkeit zeigt, werden die Beiträge tatsächlich zusammengerechnet. Wobei bei ihrer selbständigkeit der Gewinn (Einnahmen minus Ausgaben) zu ermitteln ist. Sollten Sie demnach über die Grenze von 840 Euro kommen, wird es auch bei der Krankenversicherung teurer werden.

 

 

 

Ich kann Ihnen nur dringend raten, eine detaillierte Beratung bei ihrer zuständigen gesetzlichen Krankenversicherung in Anspruch zu nehmen, die werden dafür bezahlt und haben die meiste Ahnung von der Materie.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!