Frage von Attila am 25.01.10

Altern und Verwitter aus Künstler, aber wie?

Hallo,

Ich möchte mich als Künstler, Selbständig machen ( Freiberufler).

Schwerpunkt meiner Arbeit ist, das ich im Auftrag Eisenbahnartikel alter und verwittere. Logo, Internetseite und kleine Kundschaft besteht bereits.

Letzter stand vom Freitag den 22.01.10 . Handwerkskammer Dortmund, stufe mich als Eintragunsfrei ein und Samstag bekam ich den Gewerbeanmeldeschein, der immernoch vor mit liegt. Jetzt bin ich Verunsichert ...

Eine Beratung an der Gewerbeanmeldestelle zu nutzen, davon wurde mir abgeraten.

Ich habe leider keinen den ich fragen kann.

Ebendso keinen Steuerberater wie Rechtsanwalt.

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

mfg Maik.

Antwort von

Hallo Mike,

Schwerpunkt meiner Arbeit ist, das ich im Auftrag Eisenbahnartikel alter und verwittere.



Das verstehe ich leider nicht. Was machst du genau?

Samstag bekam ich den Gewerbeanmeldeschein, der immernoch vor mit liegt.



Wenn du ein Gewerbe angemeldet hast, bist du kein Freiberufler. Lies dir bitte unseren Artikel zum Thema Freiberufler und der Unterschied zum Gewerbetreibenden durch:

Wie unterscheidet sich der Freiberufler vom Gewerbetreibenden FAQ 18

Wenn du ein Gewerbe angemeldet hast, bist du als eine Arthandwerker auch in den meisten Fällen verpflichtet der Handwerkskammer beizutreten. Du kommst nur um diesen Missstand herum, wenn du eben nicht als Gewerbetreibender ein Gewerbe angemeldet hast, sondern als Freiberufler eine freiberufliche Tätigkeit bei deinem zuständigen Finanzamt gemeldet hast. Das sind zwei Paar Schuhe, sollte man allerdings vorher prüfen. Das geht nicht automatisch.

Bitte lies dir dazu folgenden Artikel in unserem Magazin durch:

Gewerbeanmeldung FAQ 14

Die IHK Mitgliedschaft bald Vergangenheit?

Auch mein kostenloses eBook für Existenzgründer (vergleiche meine Signatur)

Antwort von

Hallo Thorsten,

Ich bearbeite z.b. neue Gartenbahnwaggons mit verschiedenen Verfahren, sodass sie aussehen als wären sie alt und abgenutzt. Um ein realistisches Erscheinungsbild zu erziehlen.

Mein erstes Gespäch mit meinem Steuerberater habe ich gehabt.

Meine Gewerbe habe ich bereits auch angemeldet, ohne Handwerkskammer eintragung und als:" Hersteller von Kunsthandwerklichen Gegenständen" unter :sonstiges.

Ich hoffe das die Briefe nicht so schlimm werden.

mfg maik.

Antwort von

Mein TIPP zur Rechtsberatung:

Rechtsberatung am Telefon:

Einfach, bequem und günstig ohne 0900-Nummer für nur 54,90 Euro pro Jahr!

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!