Frage von Sören am 25.01.12

Als Schüler (18 Jahre) Einzelunternehmen gründen - was beachten?

Ich bin Schüler, 18 Jahre alt und möchte ein Einzelunternehmen anmelden, um Webseiten auf Rechnung zu erstellen.

Neben der Webentwicklungssache habe ich noch einen Minijob als Aushilfe bei dem ich monatlich ca. 100€-150€ verdiene.

Trotz langer Internetrecherche sind für mich noch nicht alle Fragen geklärt, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Zur Zeit bin ich bei meinem mit krankenversichert. Dies geht wohl solange, wie maximal 365€/Monat verdiene. Da dürfte ich auch erst einmal nicht drüber kommen. Aber dies gilt wohl auch nur, wenn ich nicht "hauptberuflich Selbstständig" bin. Wäre ich das? Was heißt hier "hauptberuflich"?

Wie verhält es sich mit dem Rest der Sozialversicherung? Also Rentenkasse etc. Bei meinem Minijob habe ich gesagt, dass ich dort nichts einzahlen will, weil es sich nicht lohnt.

Kindergeld kriege ab 2012 unabhängig von meinem Einkommen, oder?

Wenn ihr jährlich weniger als 17.500 € verdiene, muss ich auch auf meinen Rechnung keine Mehrwertsteuer ausweisen und darf das ganze Geld behalten, oder?

Muss ich sonst irgendetwas bezahlen, oder mich irgendwo anmelden, außer das Gewerbe selber? Gewerbesteuer muss ich ja auch ersteinmal nicht zahlen und Einkommenssteuer auch erst bei mehr als 8.004€ im jahr, oder?

Gruß und Dank

Sören

Antwort von

Hallo Sören,

Was heißt hier "hauptberuflich"?

Heißt mehr als 18 Stunden pro Woche. Hier zur Familienversicherung lesen.

Wie verhält es sich mit dem Rest der  Sozialversicherung? Also Rentenkasse etc. Bei meinem  Minijob habe ich gesagt, dass ich dort nichts einzahlen will, weil es sich nicht lohnt.

Dann gibts keine Rentenversicherung. Tipp, private Vorsorge bringt eh mehr als die gesetzlich Rente.

Kindergeld kriege ab 2012 unabhängig von meinem  Einkommen, oder?

Nein, da gibt es auch eine Grenze, wenn du die mit deinem Einkommen überschreitest, gibts kein Kindergeld mehr.

Wenn ihr jährlich weniger als 17.500 € verdiene, muss ich auch auf meinen  Rechnung keine  Mehrwertsteuerausweisen und darf das ganze Geld behalten, oder?

Fast richtig, aber nicht verdiene, sondern einnehmen. Es zählt der Umsatz, nicht der Gewinn. Hier ein artikel zur kleinunternehmereglung.

Muss ich sonst irgendetwas bezahlen, oder mich irgendwo anmelden, außer das  Gewerbe selber? Gewerbesteuer muss ich ja auch ersteinmal nicht zahlen und Einkommenssteuer auch erst bei mehr als 8.004€ im jahr, oder?

Ließ dir unser eBook zum Nebengewerbe durch. Vielleicht auch das zur Existenzgründung.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!