Frage von Tobias am 24.09.10

Als Azubi nebenbei Geld verdienen, was beachten?

Hallo GL-Community,

ich habe schon seit einiger Zeit den Gedanken im Internet nebenbei etwas Geld zuverdienen. Ich werde im Januar 18 und mache seit August eine Ausbildung.

Ich würde gerne einen Online-Shop betreiben. Der Klu ist, dass ich die Waren für große Shops verkaufe. Dabei werden 100 bis 500€ denke ich pro Monat für mich rausspringen wenn alles gut läuft.

Das Problem ist, dass man nicht einfach so einen Shop eröffnen kann. So weit ich weiß ist kein Gewerbe nötig wenn die Einnahmen nicht über 400€ liegen. Nur worauf ist das jetzt bezogen? Auf den Rohgewinn oder zählt dazu schon der Preis, für den ich ein Produkt anbiete?

Mein Chef sagte dass wir Nebentätigkeiten melden müssen und unter Umständen diese auch abgelehnt werden können. Kann man diese vielleicht auch auch auf legalem Wege umgehen?

Sollte das nicht klappen würde ich gerne ein Forum eröffnen und durch Werbeeinnahmen einwenig verdienen wollen. Ist dafür eine Gewerbe Anmeldung notwendig?

lg Tobias

Antwort von

Hallo Tobias,

So weit ich weiß ist kein Gewerbe nötig wenn die Einnahmen nicht über 400€ liegen.



Das ist Käse, laut Gewerbeordnung musst du immer dann ein Gewerbe anmelden, wenn du regelmäßig tätig wirst.

Gewerbeanmeldung FAQ 14

und unter Umständen diese auch abgelehnt werden können



Von wem abgelehtn? von deinem Chef, ja. Vom Gewerbeamt nein. Denen ist das echt egal was du da anmeldest und ob´s am ende läuft, ok legal muss es schon sein

Sollte das nicht klappen würde ich gerne ein Forum eröffnen und durch Werbeeinnahmen einwenig verdienen wollen. Ist dafür eine Gewerbe Anmeldung notwendig?



Glaub mir, das wird bei dir beides nix. denn im Netz Geld verdienen geht nciht nebenbei mit etwas werbung einblenden. da irrst du gewaltig, es ist richtig arbeit.

ließ mal hier:

Mit einem Onlineshop Geld verdienen, nichts leichter als das

und hier noch ein kleines ebook dazu:

E-Book: 20 Regeln um erfolgreich online Geld zu verdienen

wer auch immer dir gesagt hat, du kannst mit wenig Aufwand im netz nebenbei geld machen der lügt. Sicher, mtl. 5 EUR sind ohne Probleme drin, musst du aber auch für rackern. aber 300 bis 500 ohne Vorkenntnisse von jetzt auf gleich unmöglich. wer das behauptet zockt dich ab. dann kannst du gleich lotto spielen, da ist die Wahrscheinlichkeit ebenso groß.

sorry, thats it

Antwort von

Hallo Torsten,

danke für deine Antwort! Mir ist schon bewusst dass durch einen Online-Shop nicht von heute auf morgen Geld verdient. Deswegen soll dies nur eine Nebentätigkeit sein.

Im IT-Bereich kenne ich mich ganz gut aus. Eine Shopsoftware konfigurieren, warten und zu installieren wird kein Problem. Websprachen beherrsche ich auch einigermaßen. Ideen um für den Shop zu werben habe ich auch schon einige. Kongruenz ist zwar vorhanden aber da mache ich mir keine Sorgen.

Und da ich nur für den Webspace und eventuell für das Design (einmalig) aufkommen muss ist das kein großes Risiko für mich.

Antwort von

Ok, dann probier's aus und mach deine Erfahrungen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!