Frage von Missbiggi am 24.02.09

2. Nebengewerbe zum Onlineshop - extra anmelden oder das verknüpfen?

Hallo,

ich bin Kleinunternehmer und besitze einen kleinen Onlineshop im Bereich Erotik.

Nun möchte ich noch gerne günstig Brautkleider verkaufen. Und zwar, kaufe ich die Kleider günstig ab und verkaufe sie dann wieder weiter. Das wird nichts großes werden, aber nochmal eine kleine Einnahme. Ist mehr saisonbedingt. Läuft auch nicht über einen Onlineshop sondern persönlich.

Muss ich das jetzt nochmal extra anmelden oder kann ich das verknüpfen? Ist ja auch ein Verkauf, nur ein anderer Artikel eigentlich.

Wenn ich die Kleider abkaufe, muss ich dann eine Quittung mit vollständiger Adresse vom Verkäufer ausstellen oder wie mache ich das am besten?

Sonst kaufe ich ja vom Großhändler ein, diesmal kaufe ich die Kleider ja von Privatpersonen an.

Antwort von

hallo missbiggi,

ich glaube wir kennen uns schon, oder?

Muss ich das jetzt nochmal extra anmelden oder kann ich das verknüpfen?



Im Großen und Ganzen handelte es sich auch hier um den Einkauf und Verkauf von Handelswaren. Ich würde da ja, ohne es jedoch genau zu wissen, kein neues Gewerbe anmelden, sondern die Einnahmen und Ausgaben mit dem Onlineshop im Bereich erotik vermischen. Sofern es sich nur um kleinere Beträge handelt, dürfte das kein Problem sein. Dem Finanzamt ist es ohnehin egal, solange es nicht eine komplett andere Branche betrifft. zur Sicherheit wurde ich jedoch beim Gewerbeamt anonym nachfragen.

Wenn ich die Kleider abkaufe, muss ich dann eine Quittung mit vollständiger Adresse vom Verkäufer ausstellen oder wie mache ich das am besten?



wenn der Ankauf von Privatleuten basiert, würde ich zumindest eine Quittung, mit Namen des Verkäufers, Bezeichnung der Ware, Datum und zur Sicherheit auch die Anschrift des Verkäufers notieren. da in diesem Fall keine Umsatzsteuer vom Finanzamt erstattet werden kann, eventuell auch Kleinunternehmerregelung ohne Umsatzsteuer vorliegt, sind die Formvorschriften nicht ganz so kompliziert. Hier geht es eigentlich nur um die eigene Sicherheit und um den Nachweis der betriebsausgabe für Zwecke der Gewinnermittlung.

Antwort von

Und wie ist das, wenn ich die Kleider billig bei Ebay ersteigere? Das darf ich doch oder? Da kann man manchmal ein echtes Schnäppchen machen. Wie soll ich das dann belegen? Reicht der Kontoauszug?

Antwort von

Geht auch, aber den wareneinkauf muss man auch hier irgendwie belegen, sonst kann man die kosten nicht als betriebsausgabe geltend machen. im zweifel geht das auch über einen eigenbeleg oder den kontoauszug mit der abbuchung.

Am besten wäre eine ausgestellte Rechnung, aber eben das machen Privatleute nicht oder selten. Dann bleiben nur noch diese Varianten des Nachweises.

Antwort von

Aus gegebenem Anlass haben wir zum Thema Mit einem Onlineshop Geld verdienen, nichts leichter als das einen Artikel geschrieben.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!