Am von Torsten in Urteile geschrieben und am 11.05.2020 um 14:18 aktualisiert
Coronahilfe Sachsen

Corona-Soforthilfen, Zuschüsse, Kredite und Bürgschaften für Selbstständige in Sachsen

Über die Sächsische Aufbaubank (SAB) können Unternehmer, die aufgrund der Coronakrise in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind, die Corona-Soforthilfen des Bundes beantragen oder ein “Corona-Darlehen” des Freistaates. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und ob es weitere Alternativen gibt, zeigt Ihnen dieser Artikel.

Sachsen Land & Wappen: Infos zum Corona-Soforthilfe Zuschuss aus Sachsen
Sachsen bietet neben dem bundesweit verfügbaren Soforthilfe-Zuschuss noch ein zinsloses Darlehen.
© Torsten Montag / Freistaat Sachsen; House of Wettin - Das Erscheinungsbild des Freistaates Sachsen / Gründerlexikon / Wikipedia

Hinweis: Die SAB zahlt aufgrund betrügerischer Aktivitäten ab sofort nur noch auf die Bankverbindung aus, die gegenüber der Finanzverwaltung angegeben wurde (zum Beispiel im Rahmen des Einkommenssteuerbescheids).

Inhaltsverzeichnis

  1. Corona-Soforthilfe in Sachsen (inkl. YouTube-Video zur Antragstellung)
  2. Sachsen hilft sofort: Kredit zur Überwindung von Liquiditätsschwierigkeiten
  3. Bürgschaften

Corona-Soforthilfe Sachsen

In Sachen Corona-Soforthilfe in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses hat Sachsen, im Gegensatz zu so manch anderem Bundesland, kein eigenes Programm auf die Beine gestellt. Lediglich der Soforthilfe-Zuschuss des Bundes kann über die SAB beantragt werden.

Wer wird gefördert?

Solo-Selbstständige sowie kleine Unternehmen bis einschließlich 10 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente), die aufgrund der Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind und daher nicht über ausreichend liquide Mittel verfügen, um die Betriebskosten der nächsten 3 Monate zu decken. Zudem muss sich der Sitz oder die Betriebsstätte in Sachsen befinden.

Keine Förderung dagegen erhalten öffentliche Unternehmen oder solche, die bereits zum 31.12.2019 in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren.

Was wird gefördert und welche Bedingungen gelten?

Der Soforthilfe-Zuschuss des Bundes beinhaltet bundesweit die gleichen Voraussetzungen, Bedingungen und Konditionen (so sollte es zumindest sein). Der Zuschuss soll helfen, die existenzgefährdende Wirtschaftslage zu überwinden. Anrechnen kann der Unternehmer dabei den betrieblichen Sach- und Finanzaufwand. Darunter fallen zum Beispiel Mietkosten, Nebenkosten wie Strom und Wasser, Leasingraten usw.

Aufwendungen der privaten Lebensführung, darunter fallen auch Beiträge zur Krankenversicherung sowie private Ertragsteuern, sind nicht förderfähig. Auch nicht entfallene Honorare eines Freiberuflers. Sollten die Einnahmen nicht ausreichen, um die privaten Lebenshaltungskosten zu decken, muss der Selbstständige Alternativen nutzen, wie beispielsweise ALG II oder das Darlehen über das Programm “Sachsen hilft sofort” (mehr dazu weiter unten).

Wie hoch ist die Förderung?

  • bis zu 5 Beschäftigte: max. 9.000 Euro
  • bis zu 10 Beschäftigte: max. 15.000 Euro

Die Corona-Soforthilfe des Bundes ist ein einmaliger Zuschuss, der bei rechtmäßiger Inanspruchnahme, nicht zurückgezahlt werden muss. Eine eventuelle Überkompensation ist dagegen zurückzuzahlen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Corona Soforthilfe zurückzahlen!

Der Soforthilfe-Zuschuss kann auch mit anderen Förderprogrammen kombiniert werden. Achten Sie aber in dem Fall darauf, dass Sie die zusätzliche Hilfe auch tatsächlich benötigen und bereits erhaltene/beantragte Förderungen mit angeben.

Wie erfolgt die Antragstellung (inkl. YouTube-Video)?

Die SAB stellt die Formulare online zur Verfügung. Am einfachsten ist es, wenn Sie sich hier in das Online Förderportal einloggen und den Antrag online stellen. Alternativ können Sie sich auch das Formular ausdrucken und per Post versenden. Was Sie bei der Antragstellung beachten müssen, sehen Sie im folgenden Video:

Sachsen hilft sofort: Kredit zur Überwindung von Liquiditätsschwierigkeiten

Eine Alternative zum Soforthilfe-Zuschuss des Bundes ist das Programm “Sachsen hilft sofort”. Hierbei handelt es sich um ein Darlehen zur Überwindung von Liquiditätsengpässen die aufgrund der Coronakrise entstanden sind. Im Gegensatz zur Soforthilfe sind beim “Corona-Kredit” der SAB die Einberechnung der Lebenshaltungskosten nicht explizit ausgeschlossen. Die Einkalkulierung des Unternehmerlohns ist demnach ggf. möglich. Vermutlich liegt das daran, dass es sich hier ja nicht um einen nicht-rückzahlbaren Zuschuss handelt, sondern eben um einen Kredit. Die weiteren Eckpunkte in der Übersicht:

  • Zielgruppe sind Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen in Sachsen mit max. 1 Mio. Euro Jahresumsatz
  • die Tätigkeit muss im Haupterwerb ausgeführt werden
  • das Unternehmen muss zum 31.12.2019 wirtschaftlich gesund gewesen sein und aktuell aufgrund der Coronakrise ein Umsatzeinbruch von mind. 20 Prozent prognostiziert werden
  • Darlehenshöhe: 5.000 bis 50.000 Euro (in Ausnahmefällen auch bis 100.000 Euro
  • Laufzeit bis 10 Jahre, wobei die ersten 3 Jahre tilgungsfrei sind
  • es fallen für die gesamte Laufzeit keine Zinsen an
  • das Darlehen kann nach einer gewissen Zeit bei Notwendigkeit aufgestockt werden

Die Antragstellung erfolgt ebenfalls elektronisch über das Online Förderportal der SAB.

Bürgschaften

Für bestehende Unternehmen in Sachsen, die aufgrund der Corona-Pandemie in starke wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind und einen größeren Finanzierungsbedarf haben, können über die Bürgschaftsbank Sachsen Bürgschaften beantragen.

  • Expressbürgschaft bis 500.000 Euro (90%iger Bürgschaftsgrad)
  • für Betriebsmittel bis zu 6 Jahre Laufzeit
  • Bearbeitungsgebühr. einmalig 0,25 Prozent zzgl. USt.
  • Kosten p.a.: 1,50 Prozent zzgl. USt. des valutierenden Kredits

Darüber hinaus gibt es noch die klassische Bürgschaft. Die maximale Bürgschaftshöhe beträgt hier 2,0 Mio. Euro bei einem Bürgschaftsgrad von max. 80 Prozent. Für Bürgschaften über 2,0 Mio. Euro stehen Landesbürgschaften bereit, die über die SAB angefragt werden können.

vg wort pixel
Corona-Soforthilfe Saarland beantragen

Corona-Soforthilfen, Zuschüsse, Kredite und Bürgschaften für Selbstständige im Saarland

Unternehmer die aufgrund der Coronakrise auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, können im Saarland mittlerweile nur noch die Corona-Soforthilfe des Bundes in Form eines Zuschusses beantragen. Darüber hinaus wird es demnächst ein Kreditprogramm geben. Auch Bürgschaften stehen für Unternehmen mit größerem Liquiditätsbedarf zur Verfügung. Details und Informationen zu Corona-Hilfen im Saarland lesen Sie in diesem Artikel. 

Wer trägt Versandkosten beim Umtausch

94% aller Online-Händler übernehmen Versandkosten beim Umtausch

Wer online kauft und die bestellte Ware umtauschen möchte, hat dabei wesentlich mehr Rechte als ein Verbraucher, der direkt im Laden etwas kauft. Für Online-Händler spielt der After-Sales-Prozess, zum Beispiel in Form von Umtausch und Rückabwicklungen, eine wesentliche Rolle bei ihrer Unternehmensplanung. Eine Studie zeigt, was Online-Unternehmer ihren Kunden über das gesetzliche Widerrufsrecht hinaus gewähren.

NRW Wappen: NRW Corona Soforthilfe Zuschuss beantragen

Corona-Soforthilfen in Nordrhein-Westfalen beantragen: Zuschüsse, Kredite & Bürgschaften für Selbständige

Um die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise für Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen abzufedern, gibt das Land Nordrhein-Westfalen die Corona-Soforthilfe des Bundes 1:1 weiter. Zusätzlich wird das Programm für Betriebe bis 50 Beschäftigte aufgestockt, da die Bundesmittel nur für Unternehmen bis zu 10 Beschäftigten gedacht sind. Hier erfahren Sie, wie Sie den Antrag ausfüllen können und welche weiteren Fördermöglichkeiten es in NRW noch gibt.

Hand liegt auf 5 Sternebewertungen

Das heiße Geschäft mit gekauften Google oder Amazon Bewertungen

Authentische Bewertungen von Nutzern bzw. Kunden bilden mittlerweile die Grundlage für den Kaufprozess. Wer bei Amazon zu einem Produkt überwiegend negatives Feedback findet, wird sich vermutlich nicht für das Angebot entscheiden. Genau das Gleiche gilt auch in die andere Richtung. Viele positive Bewertungen führen eher zum Kauf. Unsere Redaktion ist diese Woche auf Portale gestoßen, welche solche Google-Bewertungen gegen kleines Entgelt anbieten.

Das neue Desksharing Tool von basecom.de

Arbeitsplätze reservieren während Corona - sichere Rückkehr ins Büro

Corona hat die Arbeitswelt verändert. Viele Menschen waren lange Zeit im Home-Office. Eine sichere Rückkehr in die Büros kann nur geordnet geschehen. Das neue Desksharing Tool 1.50 Office von basecom ermöglicht dank intelligenter Arbeitsplatzaufteilung genau diese Art der Rückkehr.

Niedersachsen Karte und Wappen - Hier die Corona-Soforthilfe beantragen

Corona-Soforthilfe Niedersachsen: Zuschüsse & Kredite für Selbständige

Das Land Niedersachsen hatte bereits zum 25.03.2020 das “Niedersachsen Corona-Soforthilfe” Programm aufgelegt. Seit dem 31.03.2020 können von der Coronakrise betroffene Unternehmen nun auch die Bundesmittel beantragen. In diesem Zuge änderte Niedersachsen die Richtlinien. Welche Corona-Soforthilfen es in Niedersachsen aktuell gibt und welche weiteren Hilfsmaßnahmen Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen in Anspruch nehmen können, zeigt dieser Artikel.