Am von Torsten in Termine und Events geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Dieser Artikel ist am 30.12.2016 abgelaufen, d.h. die Veranstaltung, der Termin oder die Meldung ist damit nicht mehr gültig bzw. nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Gründermessen

Am 19.03. ist es soweit: Der Hamburger Gründertag

Gründer in und um Hamburg freuen sich bereits auf den 19. März 2016. Dann findet eine der größten Messen für Existenzgründer und Unternehmen im Hamburger Raum statt: Der Hamburger Gründertag. Mehr als 60 Aussteller präsentieren, informieren und beraten Gründer und Jungunternehmer. Was dürfen Besucher erwarten? Warum lohnt sich ein Besuch?

Hamburger Gründertag
© hei-hamburg.de

Hamburg, 09. März 2016 - Für Personen die gerade überlegen, sich selbstständig zu machen bzw. die sich gerade in der Phase der Existenzgründung befinden, ist der Hamburger Gründertag die ideale Messe um mit Experten und Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Auf sich allein gestellt ist eine Gründung natürlich schwieriger. Doch auf einer Messe treffen Gründer auf Unternehmensvertretern und Beratern, die sich darauf spezialisiert haben, Menschen bei der Existenzgründung zu unterstützen und zu begleiten.

Was erwartet Besucher beim Hamburger Gründertag?

Über 60 Aussteller sind auf dem Hamburger Gründertag vertreten. Unter anderem folgende Unternehmen und Behörden:

  • Agentur für Arbeit
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Commerzbank
  • Creditreform
  • Handels- & Handwerkskammer Hamburg
  • Volksbanken und Sparkassen
  • Anwälte
  • DATEV eG
  • Vertreter von Hochschulen
  • Krankenkassen
  • Unternehmensberater
  • Vereine & Stiftungen für Existenzgründer
  • Steuerberaterkammer Hamburg
  • Berater zu Fördermöglichkeiten

Dieser kleine Auszug zeigt bereits, dass angefangen von Unternehmensberatern, über Finanzierungsmöglichkeiten, rechtliche Aspekte, Versicherungsfragen bis hin zu Coaching-Angeboten alles dabei ist. Gründer sollten sich den Hamburger Gründertag also nicht entgehen lassen! Das Programm ist aufgegliedert in 2 Kategorien: “Planen” und “Umsetzen”. Zu beiden Kategorien finden parallel Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops statt. Einige Highlights aus dem Programm:

  • Businessplan? Mache ich mit Links!
  • Ich bin Franchisenehmer - Ein Praxisbericht
  • Alles, was Recht ist
  • Unternehmensnachfolge: Durch Übernahme ins gemachte Nest?
  • Scheitern hat Vorteile
  • Tipps für da Bankgespräch
  • Ihr Weg durch den Steuer-Dschungel
  • Wie schütze ich meine Geschäftsidee?
  • Social Media - Einfach mal gemacht?

Als besonderes Highlight können Existenzgründer ihre Idee vor Experten (ohne öffentlichem Publikum) präsentieren und erhalten im Anschluss daran wertvolles Feedback.

Weiterführende Informationen zu Ort, Tickets usw. erhalten Gründer auf der Homepage des Hamburger Gründertags: www.hei-hamburg.de.

vg wort pixel
Gesetzesänderungen für Unternehmer

Wichtig für Gründer: Aktuelle Gesetzesänderungen und Beispiele

Wer ein Unternehmen gründet, muss sich zwangsläufig auch mit vielen rechtlichen Aspekten auseinandersetzen. Dies kostet Zeit und Geld, ist aber zwingend notwendig, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden. Im Folgenden deswegen aktuelle Beispiele und die Bedeutung für Gründer.

Nachwuchsgründer

Nachwuchsgründer an den Start!

Vier Monate Unternehmer spielen, eine fiktive Geschäftsidee erarbeiten und persönliche Stärken für die berufliche Zukunft weiterentwickeln – das bietet der Deutsche Gründerpreis für Schüler Jugendlichen ab 16 Jahren. Noch bis zum 15. Februar können sie sich zur Spielrunde 2016 anmelden.

Smartphone Nutzung in Deutschland Statistik

Mobile Optimierung nötig: Immer mehr Menschen surfen mit dem Smartphone

Mittlerweile bestimmen Smartphones und Tablets den Alltag mehr denn je. Sie liefern Informationen, werden in der alltäglichen Arbeit genutzt oder dienen der schnellen Unterhaltung zwischendurch. Im Laufe der Jahre hat sich so das Verhalten der Menschen stark geändert. Das zeigen auch aktuelle Studien des Suchmaschinenbetreibers Google, ebenso wie des Branchenverbandes Bitkom.