Am von Ruben in kurz notiert geschrieben und am 11.10.2019 um 16:35 aktualisiert
Online Streitbeilegungsplattform

Unternehmer sind keine Verbraucher im Sinne der Schlichtungsstelle

Seit Anfang letzten Jahres sind Webseitenbetreiber, zumindest diejenigen, die Dienstleistungen oder Waren online verkaufen, verpflichtet, über einen Link zu einer Online Streitschlichtungsstelle hinzuweisen. Diese dient dazu, im Fall von Streitigkeiten zwischen Verbraucher und Unternehmer unbürokratisch zu schlichten. Doch diese Schlichtungsstelle gilt nicht für das B2B Geschäft, also Geschäfte zwischen Unternehmern.

Online Streitbeilegung
Die Online Streitbeilegung kann nur bei Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern helfen, aber nicht im B2B Geschäft.
© ec.europa.eu / Screenshot ec.europa.eu/

Dingelstädt, 25. Mai 2018 - Wie eingangs erläutert, sind die meisten Webseitenbetreiber verpflichtet auf die Online Streitbeilegungsplattform mittels eines Links hinzuweisen. Wer das nicht tut, muss damit rechnen, von einem abmahnwütigen Rechtsanwalt abgemahnt zu werden. Allerdings hat, wie das Gründerlexikon selbst erlebt hat, die Schlichtungsstelle keine Autorität, zwischen zwei Unternehmern zu schlichten und das ist auch gar nicht die Aufgabe der Behörde.

Es geht nur darum, Streitigkeiten zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer zu schlichten. Damit wäre der Link für einen Webseitenbetreiber, der ausschließlich Angebote im B2B Bereich offeriert, obsolet. Die Folge ist auch, dass Streitigkeiten zwischen Unternehmern auch weiterhin über den Anwalt oder das Gericht geklärt werden müssen.

Interessant: Streitigkeiten innerhalb Ihres Unternehmens lassen sich zum Glück oft auch ohne Anwalt und Gericht klären. Am besten ersticken Sie Konflikte schon im Keim!

Als Unternehmer hat man deutlich weniger Rechte

Damit wird wieder einmal deutlich, wie eine gute Idee in der Praxis doch nicht so funktioniert. Es ist genauso, wie einige Selbstständige das beschreiben: Sobald man Unternehmer ist, steht man vor dem Gesetz so da, als müsste man alles wissen und hat deutlich weniger Rechte wie ein Verbraucher, obwohl es sich um dieselbe Person handeln kann.

Allerdings wollen wir damit nicht sagen, dass alle Webseitenbetreiber, die nur im B2B Geschäft tätig sind, nun diesen Link entfernen können. Im Zweifelsfall sollte immer rechtlicher Beistand gesucht werden, ohne den Online Unternehmer ja heutzutage (leider) gar nicht mehr auskommen.

vg wort pixel

Jetzt Gründerlexikon Facebookgruppe beitreten: Unternehmer helfen Unternehmern

Wenn Sie auch anderen Unternehmern helfen möchten oder selbst Fragen zu Ihrem Unternehmen haben, treten Sie der Facebookgruppe vom Gründerlexikon bei. Gern können Sie befreundete Unternehmer auch dazu einladen. Wir helfen uns gegenseitig. Jetzt Mitglied werden!

Hand liegt auf 5 Sternebewertungen

Das heiße Geschäft mit gekauften Google oder Amazon Bewertungen

Authentische Bewertungen von Nutzern bzw. Kunden bilden mittlerweile die Grundlage für den Kaufprozess. Wer bei Amazon zu einem Produkt überwiegend negatives Feedback findet, wird sich vermutlich nicht für das Angebot entscheiden. Genau das Gleiche gilt auch in die andere Richtung. Viele positive Bewertungen führen eher zum Kauf. Unsere Redaktion ist diese Woche auf Portale gestoßen, welche solche Google-Bewertungen gegen kleines Entgelt anbieten.

OS-Plattform

Gewerbliche eBay Angebote - Ein funktionierender Link zur OS-Plattform ist Pflicht

In einer einstweiligen Verfügungssache hat das Oberlandesgericht Hamm darauf hingewiesen, dass auf der Internetplattform eBay gewerbliche Angebote einen klickbaren Link zur OS-Plattform enthalten müssen. Die OS-Plattform ist eine interaktive Internetseite die eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen und Verbraucher darstellt, die aus online Rechtsgeschäften entstandene Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten.

OS-Plattform gescheitert

Online Schlichtung gescheitert

Bereits in den vergangenen Jahren berichteten wir mehrfach über die neue Online Plattform zur Streitbeilegung zwischen Verbrauchern und Online Händlern. Das Ganze fing schon sehr suboptimal an, da die Gesetze vorschrieben, dass ein Händler auf seiner Webseite einen Link auf die Plattform zu setzen habe. Das Problem war nur, dass die Plattform noch gar nicht online war. Leider zog sich diese Odyssee weiter.

Wer trägt Versandkosten beim Umtausch

94% aller Online-Händler übernehmen Versandkosten beim Umtausch

Wer online kauft und die bestellte Ware umtauschen möchte, hat dabei wesentlich mehr Rechte als ein Verbraucher, der direkt im Laden etwas kauft. Für Online-Händler spielt der After-Sales-Prozess, zum Beispiel in Form von Umtausch und Rückabwicklungen, eine wesentliche Rolle bei ihrer Unternehmensplanung. Eine Studie zeigt, was Online-Unternehmer ihren Kunden über das gesetzliche Widerrufsrecht hinaus gewähren.

Transportschäden und deren Haftung

Händlerbund veröffentlicht kleines ABC zu Transportschäden

Musste man früher noch ein bis zwei Wochen auf eine Bestellung warten, so soll die Lieferung mittlerweile schon am nächsten Tag da sein. Besser wäre sogar noch am selben Tag. Neben dem Preis sind Versandzeiten ein wesentliches Kriterium bei der Wahl des Anbieters durch den Kunden. Beim Transport und Versand kann jedoch auch was kaputt gehen. Der Händlerbund veröffentlichte Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Transportschäden & deren Haftung.

Kredite für Selbstständige in der Coronakrise

Günstigerprüfung: Onlinekredit oder KfW Kredit für Selbstständige in der Coronakrise

Die Coronakrise wird für so manchen Unternehmer auch nach der Lockerung des Shutdowns noch lange anhalten. Zwar gibt es Soforthilfen, jedoch sind diese nicht für jedes Unternehmen ausreichend und geeignet. Erst recht nicht, wenn die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt sind. Viele Selbstständige werden daher nicht umhinkommen, ein Darlehen aufzunehmen. Das Gründerlexikon hat daher in diesem Artikel den KfW-Schnellkredit dem konventionellen Online-Kredit gegenübergestellt.