Am von Ruben in Bücherregal geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Verpackungsgesetz

Händlerbund veröffentlicht gratis Ratgeber zum neuen Verpackungsgesetz

Bereits im Jahr 2017 wurde das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) verabschiedet. Diese Ziele, die in der Verpackungsverordnung aus dem Jahr 1991 festgelegt wurden, bleiben auch weiterhin bestehen. Der Händlerbund hat dazu eine kostenlose 12-seitige Broschüre zum gratis Download herausgegeben, die die wesentlichen Änderungen und Inhalte gut verständlich aufbereitet.

Gratis Guide für das neue Verpackungsgesetz
Gratis Guide für das neue Verpackungsgesetz
© jackmac34 / pixabay.com

Dingelstädt, 12. Dezember 2018 - Im Laufe der Jahrzehnte hat sich bei Verpackungen auch einiges in technischer Hinsicht geändert, so gibt es beispielsweise neue Verpackungsarten. Das Gesetz erfasst auch diese und nimmt die Verantwortlichen in die Pflicht. 

Wenn man von Verpackungen redet, dann mag der eine oder andere Unternehmer denken, dass ihn das nicht betrifft. Allerdings werden mittlerweile auch viele Online Händler durch das VerpackG in die Pflicht genommen. Denn sobald Online Händler eine Verpackung mit einer Ware befüllen, die nach dessen Nutzung von privaten Kunden quasi als Abfall entsorgt wird, besteht bereits für das Unternehmen eine Lizierungs- und Registrierungspflicht. Hintergrund ist, dass die gewählte Verpackung im Rahmen des Gesetzes als “systembeteiligungspflichtig” eingestuft wird. Wer diese Pflichten nicht erfüllt, muss mit einer Geldstrafe bis zu 200.000 Euro rechnen.

Um als Unternehmer hier einigermaßen durchzublicken, empfiehlt das Gründerlexikon den kostenlosen Mini Guide des Händlerbund zum gratis Download. Die 12-seitige Broschüre klärt Unternehmer umfassend und vor allem leicht verständlich zum Thema auf.

Interessierte finden die kostenlosen Broschüre hier: Händlerbund Verpackungsgesetz Mini Guide.

vg wort pixel
Rechtliche Änderungen Unternehmer 2018

Gesetzesänderungen: Darauf müssen sich Unternehmer ab 2018 einstellen

Jedes Jahr bringt Änderungen für Unternehmer und Selbstständige mit sich. Das wird sich auch in 2018 nicht ändern. Die Redaktion des Gründerlexikons gibt hier einen kurzen Vorgeschmack, auf was sich vor allem Online Unternehmer bereit machen dürfen. Im Großen und Ganzen hält es sich für die meisten sicherlich in Grenzen. Doch vor allem für diejenigen, die auch grenzüberschreitend verkaufen, müssen doch noch einiges anpassen.

Screenshot IHK Heilbronn

Kostenlose IHK-Broschüre für Unternehmer & Existengründer

Für Existenzgründer und Unternehmer ist es wichtig, sich rechtzeitig vor einer betrieblichen Investition über die möglichen Förderprogramme zu informieren. Ein wesentlicher Baustein sind die öffentlichen Förderprogramme. Eine solide Grundlage zur betriebsgerechten Finanzierung bieten Bürgschaften, Zuschüsse, zinsgünstige Darlehen und Beteiligungen. Hilfe bieten Broschüren der IHK.

Deutsche Post Auto

Wenn Pakete nicht richtig zugestellt werden - Probleme auch für Unternehmer

Zustellprobleme von Paketen sind in Deutschland leider keine Seltenheit. Die Warenlieferung ist beschädigt, wird einfach vor der Haustür abgestellt oder - im schlimmsten Fall - kommt sie erst überhaupt nicht an. Doch ein Problem haben nicht nur Verbraucher, sondern auch der Unternehmer. Schließlich verlässt er sich auf den Paketdienst.