Am von Torsten in Buchführung und Steuererklärung geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Betriebsausgaben

Besuche von Gründermessen als Betriebsausgabe absetzen

Gerade im Frühjahr und Herbst finden eine ganze Reihe von Gründermessen statt. Existenzgründer und Jungunternehmer nutzen diese Messen gern für den Aufbau und die Intensivierung von Geschäftskontakten. Doch je nach Entfernung muss der Unternehmer teilweise erhebliche Kosten in Verbindung mit dem Besuch aufbringen. Die gute Nachricht ist: die Kosten können Unternehmer als Betriebsausgaben absetzen.

Kosten für Gründermessen als Betriebsausgabe ansetzen
© jswcomkr / pixabay.com

Hamburg, 24. Juni 2019 - Nicht jede Gründermesse ist für jeden Unternehmer geeignet. Teilweise gibt es bestimmte Themen, die Selbstständige mehr oder weniger berührt. Daher fahren Unternehmer unter Umständen etwas weiter zu einer Messe, ggf. muss er sogar dort übernachten. Die Kosten, die mit dem Besucher der Messe anfallen, können jedoch als Betriebsausgabe abgesetzt werden, so deutsche-handwerks-zeitung.de. Folgende Kosten dürfen dabei angesetzt werden:

  • Eintrittspreise
  • Kosten für die Fahrt mit dem Betriebs-Pkw
  • Alternativ Kosten für öffentliche Verkehrsmittel
  • Verpflegungspauschalen, bei Abwesenheit von mehr als 8 Stunden
  • Bei Fahrt mit dem Privat-Pkw können 0,30 Euro je Kilometer für Hin- und Rückfahrt angesetzt werden

Belege für Eintritte, Speisen und Getränke sollten selbstverständlich aufgehoben werden. Wenn die Gründermesse etwas weiter vom Wohnort bzw. von der Betriebsstätte ist, sollte der Unternehmer auch gut begründen können, warum er gerade diese Messe besucht hat, vor allem wenn er die Fahrtkosten ansetzt. Im Zweifelsfall ist es auch ratsam, Flyer, Visitenkarten etc. aufzubewahren und anhand dessen die betriebliche Notwendigkeit des Besuchs darzulegen. Außerdem kann sich der Unternehmer anhand der Belege die Vorsteuer erstatten lassen.

Unternehmer in der Gründungsphase und vorweggenommene Betriebsausgaben

Unternehmer, die sich noch in der Gründungsphase befinden und noch kein eigenes Unternehmen gegründet haben, können die Kosten in Verbindung mit dem Besuch einer Gründermesse ebenfalls später als Betriebsausgaben geltend machen.  In der Praxis wird das vorweggenommene Betriebsausgaben genannt. Auch hier sollte der Jungunternehmer natürlich erklären können, warum der Besuch der Messe notwendig war. Beispielsweise Weiterbildung, Geschäftskontakte knüpfen, Berater suchen usw. Als Betriebsausgaben absetzbar sind dieselben Posten, wie oben genannt.

vg wort pixel
Geburtstagskuchen

Aufwendungen für Geburtstagsfeier können Betriebsausgabe sein

Unternehmer, die ihren eigenen Geburtstag oder denen ihrer Angestellten feiern, können die Kosten dafür zumindest unter bestimmten Voraussetzungen als Betriebsausgaben geltend machen. Dazu hat der Bundesfinanzhof in München mehrere Merkmale beschrieben, wie die Zeitschrift Der Steuerzahler in seiner Ausgabe von März 2017 auf Seite 38 beschreibt.

Aktenvernichtung

Diese Akten dürfen Unternehmen ab dem 01.01.2017 vernichten

Trotz Digitalisierung kommen jedes Jahr immer mehr Akten und Dokumente hinzu. Was muss ein Unternehmer wie lange aufbewahren? Oder besser ausgedrückt: Welche Unterlagen darf ein Unternehmer ab dem 01. Januar 2017 vernichten? Und wann beginnt überhaupt die Aufbewahrungspflicht?

Entwicklung der Kinderfreibeträge über die Jahre in Deutschland

So haben sich die Steuerfreibeträge im Zeitraum von 1999 bis 2010 entwickelt

Als Unternehmer und Steuerpflichtiger macht man sich im Laufe der Zeit doch die ein oder anderen Gedanken über die Gerechtigkeit von Steuerfreibeträgen bzw. deren Entwicklung.