Wie Sie XING sinnvoll zu Ihrer Existenzgründung einsetzen können

 

XING ist eine der erfolgreichsten Online-Communitys in Deutschland; insbesondere bei techniknahen und Online- Marketing-orientieren Selbständigen. Mehr als 8 Mio. User nutzen weltweit diese Plattform, die früher auch schon unter dem Namen "openBC" sehr bekannt war. Es handelt sich um eine Geschäftsgründung deutscher Start-Up- Unternehmer, was unter anderen erklärt, warum der Schwerpunkt immer noch im deutschsprachigen Raum liegt. Der Gründungstermin im Jahre 2003 lag optimal in Bezug auf den Neuaufschwung des Internets in Folge derWeb 2.0 Entwicklung. Über www.xing.com kann man sich kostenlos anmelden. Die Basisnutzung ist kostenlos, für eine effektive Nutzung braucht man aber die Premium-Mitgliedschaft für etwa 6 Euro im Monat. Diese bietet vor allem bessere Suchmöglichkeiten und umfangreichere Infos über Mitglieder-Aktivitäten.

Bild: Suomy / pixabay.com

 

Was ist der Hauptzweck von XING?

Der Hauptzweck von XING ist das professionelle Networking. Zunächst sollte der neue User sich ein aussagekräftiges Profil erstellen. Hier kann der Gründer seine Geschäftsidee und seine Angebote ausführlich darstellen bzw. auf diese verlinken, wenn er eine eigene Website betreibt. Auch ein ansprechendes Foto sollte hochgeladen werden, denn es geht bei XING immer um persönliche Kontakte, die fürs Networking genutzt werden können. Ein gutes Profil ist ausschlaggebend für den Erfolg bei XING.

XING und Marketing

Mit zur Strategie der Steigerung der Online-Reputation gehören die Kontakte. Nach der Erstellung des Profils kann man damit beginnen, bekannte Personen oder Geschäftsfreunde als Kontakte seinem Profil hinzuzufügen. Hierzu gibt es viele Suchmöglichkeiten. Die Kontaktaufnahme (der Kontaktwunsch) erfolgt durch eine kurze interne Mail. 

Wie funktioniert die XING-Suche

Erweiterte Suche XINGDer Existenzgründer kann mit der Xing-Suche die für ihn relevanten Daten herausfiltern. Gibt der Gründer bspw. im Suchfeld: "Person bietet" das Suchwort: "Fahrrad" ein und begrenzt er über das Suchfeld Land/Region die Suche auf eine bestimmte Region, erhält er die genau die Kontakte angezeigt, die in dieser Region Fahrräder anbieten. Übrigens, bei XING sind mehrere Millionen Kontakte und somit Personen gespeichert, die alle potenzielle Kunden oder Lieferanten sein können.

Mit einer Sucheingabe in Anführungsstrichen kann die Suche noch weiter spezialisiert werden. Die Eingabe von "Fahrrad Fahrradanhänger" würde im Ergebnis alle Profile ausgeben die Fahrräder und Fahrradanhänger anbieten. Weitere Suchtipps kann der Nutzer unterXing-Suche nachlesen.

An Hand der ermittelten Profile kann der Gründer nun neue Geschäftskontakte aufbauen. Dabei sollte auf eine persönliche Ansprache der unbekannten Kontaktperson geachtet werden. Kaltaquise ist verpönt - Network- Marketing funktioniert nach dem Prinzip: Erst geben, dann nehmen.Dies zeigt sich auch darin, dass XING viele Diskussionsforen betreibt, bei denen man seine Kompetenzen unter Beweis stellen kann. Es ist aber kein Fehler, wenn der Gründer nach einer gewissen Phase der Bekanntschaft selbstbewusst auf das eigene Angebot hinweist. Hierzu kann auch ein Newsletter ähnliches Mitteilungssystem genutzt werden. 

 

XING bietet noch vieles mehr

XING verschafft auch gute Möglichkeiten, den Mitbewerbern über die Schulter zu schauen oder mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Man kann über Xing Events oder Treffen organisieren, Gruppen zu bestimmten Themen beitreten oder selbst welche eröffnen. Als Einstieg in Xing bietet sich ein kostenlose Mitgliedschaft an. Will der Gründer alle Funktionen von XING nutzen, kann eine kostenlose Test-Premium-Mitgliedschaft in Anspruch genommen werden. Die Premium-Mitgliedschaft bei XING kostet im Jahr 71,40 EUR.  



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!