Wie Sie moderne Pressearbeit mit Onlinemedien realisieren können

Heute funktioniert die Pressearbeit wesentlich schwieriger: Die Journalisten werden tagtäglich mit (wahrscheinlich zu 90 Prozent unnötigen) „Pressemeldungen“ überflutet. Sie haben kaum eine Chance, die wirklich interessanten Meldungen herauszufiltern.

Bild: Andrys / pixabay.com

Früher funktionierte dies recht einfach: Man verfasste eine Pressemitteilung, verschickte sie an Presseverteiler und Journalisten und hoffte darauf, dass die Meldung interessant genug ist, dass sie veröffentlicht wird.  Daher hat sich das Blatt für Journalisten gewendet: Sie warten nicht mehr darauf, dass die Informationen ins Haus flattern – sie suchen selbst danach. Als Unternehmer sollten Sie sich jetzt wappnen – und im Internet präsent sein.

Unternehmenseigener Online-Pressebereich

Sie sollten einen Online-Pressebereich anlegen, in dem sich die Pressevertreter Informationen zu Ihrem Unternehmen abholen können. Dieser Bereich sollte für jedermann frei zugänglich sein, um keine unnötigen Barrieren aufzubauen. Direkt auf der Startseite sollte sich Ihr Pressekontakt mit allen erforderlichen Kontaktdaten stehen, sodass etwaige Rückfragen direkt gestellt werden können. In Ihrem Online-Pressebereich können Sie Ihre aktuellen Pressemitteilungen veröffentlichen, Bild- und Videomaterial veröffentlichen oder auch die Berichterstattung über Ihr Unternehmen in einem Pressespiegel abbilden. Zusätzlich sollten Pressevertreter hier die wichtigsten Informationen zu Ihrem Unternehmen in komprimierter Form abrufen können.

Medien sollten Sie in folgenden Formaten zur Verfügung stellen:

  • Pressemitteilungen / Unternehmensinformationen: PDF oder HTML
  • Fotos für den Druck: TIF, mindestens 8 Megapixel
  • Fotos für Onlinemedien: JPG, mindestens 5 Megapixel
  • Grafiken: PNG

Sorgen Sie dafür, dass sich die Informationen verbreiten. Bieten Sie einen RSS-Feed an, über den Ihre Pressemitteilungen automatisch an interessierte Pressevertreter verteilt werden. Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilungen in Online-Presseportalen, beispielsweise OnlinePR, PRCenter, Live-PR.com oder Firmenpresse.de. Dies erlaubt es nicht nur Journalisten, in den Pressemitteilungen zu stöbern. Gleichzeitig erscheinen die Informationen meist in Google News, wodurch sie weiter verbreitet werden.

Social Media Newsroom

Ein Social Media Newsroom ist eine neue Art der Pressearbeit. In diesem „Showroom“, den Sie parallel zu Ihrer normalen Website pflegen, führen Sie all Ihre Onlineaktivitäten zusammen:

  • veröffentlichte Pressemitteilungen
  • auf Youtube veröffentlichte Videos
  • Fotos bei Flickr oder Pinterest
  • Nachrichten bei Social Media-Diensten wie Twitter, Facebook, XING

Der Vorteil an einem Social Media Newsroom ist, dass Sie alle nützlichen Informationen rund um Ihre Online-Pressearbeit an einem Fleck komprimiert zur Verfügung stellen können. Dies erhöht Ihre Chancen auf eine Veröffentlichung durch Journalisten wesentlich.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!