Wie oder wo wird der Verkauf letztlich abgewickelt?

Im 3. Teil der Serie habe ich festgestellt, dass eBay wohl die beste Möglichkeit ist, den Verkaufspreis einer Webseite zu bestimmen, vorausgesetzt es wissen genügend Interessenten. Das stille und heimliche Einstellen einer solchen Auktion könnte durchaus in die Hose gehen, da es niemand mitbekommt, das ich etwas verkaufen will. Oder nur solche Leute die zufällig bei ebay vorbeikommen, aber nicht das nötige Kleingeld für derartige Projekte haben oder auch das Verständnis dafür, dass man da nichts für unter 100 EUR bekommt.

Bild: geralt / pixabay.com

Meine Zielgruppe musste also unbedingt von der eBay Auktion erfahren. Da ich ja durch die Twitteraktion schon reichlich Interessenten und Aufmerksamkeit erlangt hatte, konnte ich diesen Kanal und diese Möglichkeiten nutzen, um auf meine eBay Auktion per Twitter aufmerksam zu machen.

Mindestpreis

Das kann man bei eBay Gott sei Dank auch einstellen, sonst müsste man verkaufen, obwohl man gar nicht den gewünschten Kaufpreis bekommen hat. So stellte ich die Webseite mit dem Mindestpreis von 5.000 EUR netto zzgl. Umsatzsteuer also für 5.950 EUR ein. 10 Tage alle Infos zur Seite mit Chart aus Google Analytics, so wie schon bei Peer Wandiger im Forum und später auf tarifevergleichen.com selbst.

Wie kann ich eine für beide Seiten sichere Abwicklung gewährleisten?

Auch da habe ich mich nicht lumpen lassen und den Treuhandservice von eBay angeboten, denn ein Fremder bekommt auf diese Art und Weise durchaus Vertrauen und steigert mit. Denn er weiß ja, dass er am Ende der Auktion auch das Ersteigerte ohne Probleme bekommt. Außerdem kostet dieser Service beim Preis von 5000 € nur etwa 20 € extra, das war es mir wert.

Sofern der Verkauf per eBay abgewickelt wird, sollte auf jeden Fall der Treuhandservice angeboten werden, denn ich gehe davon aus, dass ich den Käufer nicht persönlich kenne und daher eine gewisse Sicherheit für beide Seiten nach dem Verkauf vorhanden sein muss. Und zwar durch die treuhändische Verwaltung des eingezahlten Verkaufspreises und die damit verbundene Information an den Verkäufer. Nachdem der dann die Zugangsdaten herausgegeben hat oder per KK Antrag das Projekt samt Domain übertragen hat, bekommt er das Geld. Mehr zum Ablauf und den Kosten des Treuhandservices bei eBay selbst.

Interessante Events nicht vergessen

10 Tage sollte die Laufzeit sein, doch auch so etwas wie eine Fernsehübertragung Fußball WM der Frauen berücksichtigte ich, denn denn ich wollte ja nicht, dass meine Auktion unmittelbar während eines Fußballspiels endete, wo vielleicht alle meine Interessenten vor dem Fernseher saßen. Also habe ich den Startzeitpunkt der Auktion so gewählt, dass das Ende der Auktion nicht mit irgendwelchen anderen interessanten Veranstaltungen kollidierte. Und los ging's, ich war sehr gespannt, ob 3,2,1 deins wirklich klappt.

Außer Spesen nichts gewesen?

In den ersten Tagen stellte ich lediglich unzählig viele Beobachter der Auktion fest, auch der Besucherzähler der Auktion kletterte recht schnell in dreistellige Beträge. Doch nichts passierte, irgendwann kam dann mal 500 €, später 800 € und ich sah schon das Auktionsende vor der Tür stehen. Ich hatte echt Angst, die ganze Mühe, die ganzen Kontakte die viele Schreiberei und auch Nerverei bei meinen Bekannten umsonst gemacht zu haben. Es wurde nie wieder jemand etwas für mich tun, wenn das jetzt nicht klappt, das waren meine Gedanken. Ich hatte auch vor mir selbst Angst, denn wenn diese Aktion in die Hose gehen würde, würde ich mich nie wieder ein größerer Experimente jeglicher Art heran trauen. Ich war ja schon sehr von meinen Künsten in Sachen Linkbait und viralem Marketing gebrandmarkt.

Rettung in der letzten Sekunde

Nie zuvor hatte ich eine so spannende Auktionen miterlebt, wie diese beim Verkauf des Projektes. Schon vor vielen Jahren habe ich aufgehört Artikel bei eBay zu steigern, maximal habe ich per Sofortkauf Dinge erworben, alles andere war mir echt zu stressig. Und nun war ich wieder in Auktionsfieber?!

Und ungelogen, die Auktion dümpelte viele Tage mit 1500 € vor sich hin, später wurden 2000 daraus und so brach auch die letzte Minute der Auktion an. 3810 €, weit unter meinem Mindestgebot. Das Ergebnis stand fest, der Verkauf würde Nicht-zu-Stande-Kommen, denn 5050 € sind in 50 s nicht mehr zu schaffen. Doch wider Erwarten passierte in den letzten 10 s einiges mit dem Auktionspreis und wirklich in der letzten Sekunde wurde der Mindestpreis geknackt, so dass unterm Strich 6.450 EUR erzielt wurden. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie hoch man Puls und mein Blutdruck waren. Hatte aber doch geklappt.

Was ist mit Sedo als der führenden Domainhandelsplattform?

Da hab ich das Projekt auch drin gehabt und auf tarifevergleichen ganz brav den etracker für Sedo eingebunden. Mit allen Infos immer schön transparent. Doch allein die Tatsache, das Sedo gut 20% vom Verkaufspreis haben möchte, macht diesen Verkaufskanal absolut uninteressant, daher bin ich auch froh, dass der Verkauf nicht über Sedo zustande kam. 

Neben sedo hatte ich mein Webprojekt noch bei odeba.de gelistet. Zwar etwas billiger als sedo, aber ebenso erfolglos.

Fazit

Twitter half die eBay-Auktion erfolgreich zu machen, das spiegelte sich in den Zahlen bei eBay wieder, denn am Schluss waren es:

112 Beobachter

44 Gebote von 18 unterschiedlichen Bietern

Besuchercounter 2.261

Auf Basis dieser Zahlen war ich rund um zufrieden. Man fragte mich nach der Aktion, ob ich mich nicht geärgert hätte oder ob ich zufrieden sei. Ja, es war für meine Begriffe erfolgreich, meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen noch dazu wo ich in der Richtung bisher noch nie Erfolg im Netz hatte. Sicher hätte man mehr herausholen können, doch das kann ich beim nächsten mal mit den Erfahrungen aus dieser Aktion tun.

Im letzten Teil berichte ich darüber, welche Infos man über das Projekt veröffentlichen und welche Fragen man wie beantworten sollte.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!