Vorlage Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) nichtamtliches Formular

In der EÜR werden die Betriebsausgaben den Betriebseinnahmen gegenübergestellt und somit das Betriebsergebnis ermittelt. Kleinunternehmer sind nicht verpflichtet, das vom Finanzamt vorgegebene amtliche Formular, die Opens internal link in current windowAnlage EÜR auszufüllen. Damit bleibt Kleinunternehmern bei der Gestaltung der EÜR eine gewisse Wahlfreiheit.

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die bereitgestellte Vorlage für ein nichtamtliches Formular der Einnahmen-Überschuss- Rechnung können Kleinunternehmer mit einem Umsatz von bis zu 17.500,- EUR verwenden. Vorteil: Das nichtamtliche Formular ist wesentlich einfacher aufgebaut und daher leichter verständlich. Gründern fällt das Eintragen ihrer Unternehmenszahlen leicht.

Nicht amtliche EÜR downloaden

Für Existenzgründer und junge Unternehmer haben wir eine Muster EÜR mit Beispieldaten zum Anschauen bereitgestellt. Darüber hinaus erhalten Gründer die Vorlage EÜR.

Erläuterungen zur Anlage EÜR (nicht amtlich)

Die nichtamtliche Opens internal link in current windowAnlage EÜR zur Einkommensteuererklärung muss nicht in jedem Fall verwendet und ausgefüllt werden. Unternehmer, die mehr als 17.500 EUR Umsatz im Jahr haben, müssen eine Opens internal link in current windowamtliche Anlage EÜR nutzen. Diese formelle Anlagen werden häufig von Buchführungsprogrammen oder Steuerprogrammen (etwa Opens internal link in current windowKaufmann 2010 Professionell von WiSo) mit angeboten und können mit derartiger Software auch alternativ ausgedruckt werden. Selbstverständlich kann man sich eine solche nichtamtliche Vorlage zur EÜR auch mit Excel erstellen. Dieser Arbeitsaufwand macht aber bei dem großen Angebot an Software und Vorlage wenig Sinn, denn die Software hilft durch integrierte Buchungsmöglichkeit auch die Einnahmen und Ausgaben zu erfassen und dementsprechend in die richtigen Felder der EÜR zuzuordnen, was der Unternehmer selbst tun muss, wenn er seine EÜR mit Excel erstellen will. Die EÜR Anlagen kann man selbstverständlich auch mit der offiziellen Software Elster des Bundesministeriums für Finanzen erhalten und nutzen, allerdings ohne oben beschrieben Buchungsmöglichkeit für die Einnahmen und Ausgaben. Der User muss also selbst wissen, wo was hinkommt. Daher ist Elster in meinen Augen nicht besser als Excel, bietet darüber nur die zusätzliche Versandmöglichkeit der Formulare an, was ja Excel nicht beherrscht, wohl aber die Opens internal link in current windowBuchfühungsprogramme und die Opens internal link in current windowSteuererklärungssoftware.

Downloads in diesem Artikel

Opens internal link in current windowMuster EÜR (PDF-Format)
Opens internal link in current windowVorlage EÜR Excel-Tabelle (im Zip-Archiv)

Leser die diesen Artikel gelesen haben, haben auch folgende gelesen:

  1. Formular Umsatzsteuervoranmeldung 2010
  2. Formular Gewerbeanmeldung
  3. Vorlage betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)
  4. Formulare Umsatzsteuererklärung 2010


Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!