Vorlage Coachingvereinbarung zur Erstberatung von Existenzgründern

Wie sieht eine Coachingvereinbarung aus, welche Leistungen und und Pflichten enthält ein Coachingvertrag? Diese Frage stellen sich viele Existenzgründer im Vorfeld einer Beratung. Für Gründer, die sich vor der Erstberatung informieren wollen, haben wir diesen Mustervertrag eingestellt. Jungunternehmer sollten immer auf einem Vertrag bestehen. Hier sind nicht nur die eigenen sondern auch die Pflichten der Unternehmensberatung schriftlich fixiert.

Bild: geralt / pixabay.com

Coachingvereinbarung

zwischen der Unternehmensberatung

- nachfolgend Berater genannt -

und

Herrn Mustermann

- nachfolgend Auftraggeber genannt -

1. Leistungsumfang

  1. Der Berater übernimmt in selbstständiger Tätigkeit die laufende Beratung des Auftraggebers in allen Fragen, welche die Existenzgründung des Auftraggebers betreffen.
  2. Zu den Tätigkeiten nach Abs. 1 gehören insbesondere:
  • die Beratung des Auftraggebers in allen kaufmännischen Fragen
  • die Hilfeleistung bei der Antragstellung, dem Ausfüllen von Formularen und der Erläuterung derartiger Formalitäten
  • die Unterstützung bei der Erstellung eines Finanzplans mit den dazugehörigen Kalkulationen wie der Rentabilitätsvorschau, der Umsatzplanung, der Kapital- und Investitionsvorschau sowie einerLiquiditätsplanung
  • die Erarbeitung eines Geschäftsplanes zur Vorlage bei Kreditinstituten
  • die persönliche Betreuung, Beratung und Begleitung bei Bankgesprächen oder ähnlichen Terminen die Existenzgründung betreffend
  • Marketingberatung, eBay-Beratung, PC-Beratung
  • Beratung das Internet betreffend
  • Onlinemarketingberatungen, insbesondere Webseitengestaltung, -vermarktung und -optimierung
  • sonstige, individuell und mündlich vereinbarte Beratung oder Betreuung
  • Telefon- oder Internetaktivitäten zu Zwecken der Recherche oder Informationsgewinnung, Einholen von Auskünften bei Behörden etc.
  • sonstige individuelle Tätigkeit:

2. Beginn, Dauer und Kündigung

  1. Das Dienstverhältnis beginnt mit der Unterzeichnung der Vereinbarung.
  2. Das Ende der Vereinbarung ist unbestimmt, werden keine Aufträge erteilt, entstehen dem Auftraggeber keinerlei Kosten.
  3. Es steht jeder Partei frei, aus ungenannten Gründen die Vereinbarung zu kündigen.

3. Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber verpflichtet sich für die Dauer der Beratungstätigkeit dem Berater sämtliche Unterlagen und Informationen zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus hat der Auftraggeber die Verpflichtung Sachverhalte, die zur Arbeit des Beraters und zur Existenzgründung des Auftraggebers nötig sind mündlich und gegebenenfalls schriftlich zu erläutern.

4. Vergütung

Der Berater erhält für seine Tätigkeiten gemäß Nr. 1 (2) dieser Vereinbarung

  1. ein Honorar in Höhe von X EUR zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer (X EUR) pro Beratungs- oder Tätigkeitsstunde.
  2. bei einer Finanzierung durch ESF Fördermittel wird ein Ausfallrisikoabschlag von X EUR netto pro Beraterstunde vorgenommen. Daraus ergibt sich ein Beraterhonorar von X EUR zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer (X EUR) pro Beratungsstunde.
  3. Außergewöhnliche Leistungen, wie die Erstellung umfangreicher schriftlicher Gutachten, soweit diese nicht vertraglich vereinbart worden sind, werden gesondert honoriert.

5. Verschwiegenheitspflicht

Der Berater verpflichtet sich, über alle ihm bei seiner Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen und geschäftlichen Angelegenheiten des Auftraggebers auch nach Beendigung dieses Vereinbarung Stillschweigen zu bewahren. Darüber hinaus verpflichtet er sich, die ihm zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Geschäftsunterlagen sorgfältig zu verwahren, gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen und nach Beendigung der Vereinbarung an den Auftraggeber zurück zureichen.

6. Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine gültige Vereinbarung zu treffen, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen so weit wie möglich entspricht.

Ort, Datum

 

Auftraggeber                                                                     Auftragnehmer

Vertrag downloaden

Wir haben für interessierte Existenzgründer den Coachingvertrag zum Download bereitgestellt:

Coachingvereinbarung (PDF, 41 KB)
 



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!