Unternehmer bei Facebook: Treten Sie mit Ihren Kunden in Kontakt

Bild: allfacebook.de

Facebook ist das größte und meistgenutzte soziale Netzwerk in Deutschland und weltweit. Es überzeugt durch seine vielfältigen Möglichkeiten zur Personalisierung und die große Flexibilität. Die User können auf zehntausende Anwendungen, Apps und Games zurückgreifen. Über den Weg der Anwendungen wurden sogar Anbindungen an andere Social Networks realisiert, beispielsweise zu Twitter, XING und LinkedIn realisiert.

Wie Facebook funktioniert

Jeder Benutzer legt sich bei Facebook ein Profil an, das er mehr oder weniger ausführlich ausfüllt. Hier kann man beinahe sämtliche Details über sein privates Leben preisgeben, von den persönlichen Daten über den beruflichen und schulischen Werdegang bis hin zu Vorlieben bezüglich Musik, Wertvorstellungen, Literatur und vielem mehr. Kontakte werden hier über die klassische Freundschaftsanfrage geknüpft. Die eigenen Kontakte kann man in Listen zusammenfassen und verschiedene Öffentlichkeitsberechtigungen vergeben, um den Zugriff auf bestimmte Daten zu beschränken. Außerdem gibt es bei FacebookGruppen, in denen sich Interessierte zu bestimmten Themen zusammenfinden und gemeinsam diskutieren.

Wer nutzt Facebook?

Weltweit gibt es über 800 Millionen Nutzer von Facebook. Laut einer aktuellen Erhebung von allfacebook.de (s. nebenstehende Grafik) hatte Facebook in Deutschland im August 2012 24,17 Millionen aktive Nutzer. Die große Nutzerzahl erklärt sich sicherlich auch zum Teil dadurch, dass das Netzwerk kostenfrei verfügbar ist. Laut der BITKOM-Studie „Soziale Netzwerke“ aus dem Jahr 2011 erreicht Facebook eine Reichweite von 45 bis 51 Prozent. Dementsprechend erreicht Facebook rund die Hälfte aller deutschen Internetnutzer. Altersverteilung der deutschen Facebook-NutzerEin Drittel der Nutzer verwendet Facebook mehrere Stunden in der Woche. 18 Prozent tummeln sich eine Stunde pro Tag auf Facebook. 27 Prozent der deutschen Facebook-Nutzer tummeln sich länger als eine Stunde (bis zu 5 Stunden und mehr!) pro Tag in dem sozialen Netzwerk. Besonders stark vertreten sind die Altersgruppen 18 – 24 Jahre und 25 – 34 Jahre – sie nehmen jeweils etwas mehr als ein Viertel aller Nutzer ein. Mit 15 bzw. 16 Prozent sind die Altersgruppen bis 17 Jahre und 35 – 44 Jahre ebenfalls noch relativ stark vertreten. Somit handelt es sich um ein relativ junges Netzwerk, in dem aber durchaus auch ältere Personen unterwegs sind.

Facebook für Unternehmen

Facebook ist keine typische Plattform, auf der Business-Kontakte geknüpft werden (auch wenn es durchaus nicht selten vorkommt). Allerdings ist Facebook perfekt für die Vermarktung von B2C-Angeboten, denn hier tummelt sich die Zielgruppe beinahe jederBranche. Unternehmen haben hier die Möglichkeit, sogenannte Fanpages anzulegen, mit deren Hilfe sie mit ihren Kunden, Fans und Interessenten in Kontakt zu treten. Diese Möglichkeit sollten insbesondere Onlinehändler und große Unternehmen, die überregional agieren, nutzen, denn für sie ergibt sich dadurch ein riesiger Multiplikator. Allerdings können auch mehr regional tätige Dienstleister und Handwerker hier den Kontakt zu ihren Kunden halten. Ein Beispiel:  Ein Restaurant aus meinem eigenen Wohnort hat als Fans natürlich insbesondere Menschen, die in seinem Einzugsgebiet wohnen und es daher kennen. Über Facebook fragt es nach der Meinung zu neuen Gerichten und macht Termine für Veranstaltungen im Restaurant und Biergarten bekannt. Unternehmer können außerdem Werbeanzeigen über Facebook buchen, die nur Ihrer Zielgruppe angezeigt werden – hierfür stehen zahlreiche Filtermöglichkeiten zur Verfügung. Im nächsten Teil dieser Serie möchten wir uns mit dem Business-Netzwerk XING näher auseinandersetzen.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!