Startplaner - App für Existenzgründer

Wer eine eigene Existenz gründen möchte, muss vieles bedenken. Hilfreich sind dabei kleine elektronische Helfer wie Apps, die den Ideen und Planungen zur Gründung eine Struktur verleihen.

Bild: www.starting-up.de

Testen - Planen - Positionieren

Einer dieser Helfer ist die neue App Startplaner. Sie begleitet den Gründer von der Ideenfindung bis zur Überprüfungsphase. Zu laden ist die App auf jedes Smartphone und Tablet und ist so jederzeit greif- und einsetzbar.Startplaner unterteilt die einzelnen Phasen der Gründung von der Fragephase über die Ideenphase, Planungsphase, Umsetzungsphase, Startphase bis zur Überprüfungsphase. Mit dem Durchschreiten jeder Phase kommt der User der Gründung ein Stück näher. In der Fragephase wird als erstes die Eignung als Gründer beleuchtet. Tests zu Eignung als Unternehmer, Fach- und Branchenkenntnisse und kaufmännisches Basis-Knowhow sowie eine Abfrage nach der Unterstützung im sozialen Umfeld bilden die erste Stufe. Phasenübersicht Weiter folgen in der Ideenphase Überprüfungen zum Produkt oder der Dienstleistung, der möglichen Positionierung oder auch der Definition der Zielgruppe bis hin zum Unternehmensnamen. In der Planungsphase erwarten den User Informtionen zu Beratergesprächen, dem Business- und Finanzierungsplan. Integriert ist hier auch ein Finanzplan-Rechner für das erste Geschäftsjahr und es werden Fördermöglichkeiten vorgestellt. In der Umsetzungsphase werden logistische Fragen wie die bankwahl, die Anmeldung bei den behörden, das Anmelden eines Gründercoachings, das Einrichten einer Buchhaltung und eines Geschäftskontos angesprochen. Auch werden Hilfestellungen zur Personalwahl und der Altersvorsorge angeboten. Dann kommt mit der STartphase die Geschäftseröffnung und die damit einhergehende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. In der Überprüfungsphase wird die Gründung nach ihrem Erfolg untersucht und ein Soll-Ist-Vergleich aufgemacht. Überprüfungsphase Jeder der angebotenen Test in den verschiedenen Kapiteln der App verfügt über fein justierbare Antwortmöglichkeit, die so eine entsprechend detaillierte Bestandsaufnahme geben kann. Immer wieder wird der User darauf aufmerksam gemacht, möglichst ehrlich zu antworten. Die Justierbarkeit ist im nebenstehenden Screenshot zu erkennen. Neben den Tests kann der Nutzer der App zahlreiche Informationen nachlesen.

Tools helfen

Neben den Beschreibungen zu den einzelnen Gründungsphasen bietet die App auch Tools wie einen Finanzplan-Rechner, Excel-Vorlagen für Mails, Strategieberater und Marktpositionierungen. Eine detaillierte Beschreibung weist in die Nutzung des Apps ein, verweist aber auch darauf, dass die Nutzung des Apps eine Beratung von Existenzgründungsexperten nicht ersetzt. Beschreibungen zu den einzelnen GründungsphasenSo kann der User auch eine SWOT-Analyse durchführen, eine Stärken- und Schwächen-Analyse seiner Geschäftsidee mit den Chancen und Risiken auf dem Markt. In jeder Phase der Nutzung ist es möglich, anfallende Aufgaben zu notieren, sie mit einem Wichtigkeitsvermerk zu versehen und auf die Tools zuzugreifen. Kostenlos im App. Store von Apple herunterzuladen.

 

 

Fazit

Die Nutzung der Startplaner-App kann auf jeden Fall eine hilfreiche Erweiterung der Planung einer Existenzgründung sein. Sie bietet zahlreiche Informationen und Möglichkeiten des Ausprobierens und Überprüfens der eigenen Idee und der Ausführung der Gründung. Sehr zu empfehlen. Erstellt wurde die App von dem Magazin Startingup mit Unterstützung der K



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!