So recherchieren Sie Keywords mit dem Google Keywords Tool

Wir wollen Ihnen anhand unseres "Kochkurs" - Beispiels demonstrieren, wie man mit dem Google Keywords Tool passende Keywords finden und buchen kann. Dabei gehen wir wie folgt vor.

Bild: www.google.de

1. Schritt: Tool aufrufen

Rufen Sie das Keyword-Tool unter adwords.google.com/intl/de_de/home/ auf.

2. Schritt: Suche starten

Tippen Sie in das Feld „Wort oder Wortgruppe“ das Schlagwort ein, nach dem Sie übergreifend suchen wollen. Wir verwenden in unserem Beispiel das Schlagwort „Kochkurs“. Klicken Sie anschließend auf „Suchen“. Sortieren Sie die erscheinende Liste nach den monatlichen lokalen Suchanfragen, um die wichtigsten Keywords nach oben zu filtern.

3. Schritt: Ergebnisse auswerten

Google Keywordtool ErgebnisseSie können nun mit der Auswertung der Tabelle beginnen. Sie sehen, dass das Keyword „Kochkurs“ immerhin rund 165.000 Mal im Monat gesucht wird – ein enormes Potenzial, das hier für Sie schlummert. Der Opens internal link in current windowWettbewerb ist hier noch nicht völlig ausgereizt.

Interessant wird es, wenn Sie sich die Keyword-Ideen ansehen, die auf der Grundlage Ihres Schlagworts automatisch ermittelt werden. Hier können Sie sich unter Umständen Ideen holen, auf die Sie vorher noch nicht gekommen sind. Sie sehen schnell, dass regionale Kombinationen wie „Kochkurs München“ oder „Kochkurs in Berlin“ sehr beliebt sind. Das überrascht auch nicht besonders, denn Kochkurse werden meist nur regional angeboten und dementsprechend möchte jeder Anbieter vor allem regional Interessierte anlocken. Dies ist auch der Grund, warum das allgemeinere Keyword „Kochkurs“ in diesem Fall weniger umkämpft ist als die spezielleren Varianten.

Ein „perfektes“ Keyword mit niedriger Wettbewerbsdichte und einer hohen Anzahl an Suchanfragen ist bei unserer Beispielabfrage nicht dabei – danach suchen Sie unter Umständen lange. Aber wenn Sie sich gleich den ersten Vorschlag in der Liste ansehen, sehen Sie ein gutes Beispiel, wie ein solches Keyword aussehen könnte. Es gibt eine Million monatliche Suchanfragen, aber nur einen geringen Wettbewerb. Nach solchen Keywords müssen sie suchen – sie müssen aber natürlich auch Ihrem Werbezweck entsprechen.

4. Schritt: Anzeigenkampagne erstellen

Sobald Sie geeignete Keywords gefunden haben, sollten Sie damit beginnen, eine Anzeigenkampagne zu erstellen, um die Keywords hinzufügen und buchen zu können. Wie das genau geht, erfahren Sie zum Schluss unserer Serie.

Sie möchten wissen, wie viel Google AdWords kostet? Lesen Sie im nächsten Artikel weiter.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!