So nutzen Sie Referenzen und Testimonials richtig

Die aktuelle Krise schwächt das Vertrauen in Unternehmen immer mehr. Damit das aber nicht auch auf Sie abfärbt, sollten Sie frühzeitig für Referenzen und Testimonials sorgen. Denn durch positive Kundenstimmen lassen sich auch Neukunden schneller und einfacher gewinnen. Wie aber kommen Sie an solche Referenzen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Referenzen mehr Erfolg erreichen.

Bild: helpg / pixabay.com

So bekommen Sie Referenzen

Natürlich müssen Sie erst einmal Referenzen bekommen, um diese anschließend zur Steigerung Ihres Erfolges einsetzen zu können. Am besten gehen Sie so vor, dass Sie Ihre Kunden einige Tage oder Wochen nach der Lieferung nochmals kontaktieren. Dies ist sowohl schriftlich, als auch telefonisch oder im persönlichen Gespräch möglich.

Fragen Sie hierbei gezielt nach, welche Eigenschaften der Produkte oder Leistungen Ihres Unternehmens besonders positiv bewertet wurden. Aus diesen Aussagen können Sie zum Einen Informationen zur Verbesserung Ihrer Leistungen und Produkte erhalten, zum Anderen erfahren Sie, wie zufrieden der Kunde war. Sollte es wider Erwarten harsche Kritik hageln, ist das auch nicht tragisch. So konnte Ihr Kunde sich seinen Kummer von der Seele reden und wird vermutlich nicht öffentlich über Sie herziehen. Haben Sie Lob geerntet, fragen Sie, ob Sie dies in Textform als Referenz verwenden dürfen. Lassen Sie den Text aber unbedingt vom Kunden freigeben.

So setzen Sie Referenzen ein

Nachdem Sie die Referenzen bekommen haben, gilt es, diese richtig einzusetzen. Schriftliche Referenzen auf dem Briefpapier des Kunden sollten Sie rahmen und im Eingangsbereich Ihres Unternehmens aufhängen. Auch eine Veröffentlichung in der Kundenzeitschrift oder im Internet ist sinnvoll.

Ebenfalls können Sie Videos drehen, in denen Ihre Kunden zu Wort kommen und diese auf eigenen Seiten im Internet sowie auf externen Portalen vorstellen. Bedenken Sie immer: Eine Empfehlung eines Dritten wirkt auf viele Kunden deutlich besser, als die reinen Werbeaussagen der Unternehmen selbst. Halten Sie Ihre Referenzen dabei auch stets aktuell. Denn Referenzen von Unternehmen, die es nicht mehr gibt, sind wenig wert. Trennen Sie sich auch von Referenzen der Kunden, die negativ in den Schlagzeilen auffallen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!