So lernen Sie Ihren Job lieben

In ihrem Buch „Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten“ beschreiben die beiden Autoren Volker Kitz und Manuel Tusch den ganz normalen Wahnsinn des Alltags. Nahezu jeder Mensch ist mit seinem eigenen Job unzufrieden. Da sind nervige Kollegen, ein Chef, der immer Druck macht oder bei Selbstständigen die Kunden, die nie zufrieden zu stellen sind.

Bild: jill111 / pixabay.com

Doch was ist dran an diesen Aussagen? Überlegen Sie einmal selbst. Ihnen geht es sicherlich genauso. Sie werden ebenfalls mit Kunden arbeiten, die sehr viele Änderungswünsche haben und über die Sie sich maßlos aufregen.

Der aktuelle Job ist der Beste

Kernaussage im Buch ist, dass der jetzige Job vermutlich der beste ist, den Sie bekommen können. Denn in jedem anderen Job, in jeder anderen Branche oder auch in einem neu gegründeten Unternehmen, werden Ihnen immer wieder Probleme über den Weg laufen.

Es geht nicht darum, dass Sie diese Probleme ignorieren, sondern vielmehr darum, dass Sie selbst lernen, damit richtig umzugehen. Versuchen Sie einfach, aus den Problemfällen des Arbeitsalltags etwas Positives zu ziehen. Dann können Sie auch wieder zufriedener mit Ihrem Job werden.

Nützliche Taktiken für mehr Zufriedenheit

Wenn der Kunde wieder einmal nörgelt, versuchen Sie, genau zu hinterfragen, wo das eigentliche Problem liegt. Stellen Sie es ab. Sind es ständige Zeitverzögerungen bei der Auslieferung von Waren, dann organisieren Sie sich anders und gehen Sie dem Problem aus dem Weg. Sind es Fehler, die in Ihrer Arbeit immer wieder auftreten, analysieren Sie diese und suchen Sie nach Lösungen.

Wenn trotz dieser Bemühungen immer wieder Reklamationen und Beschwerden auftreten, überlegen Sie, ob Sie diesen Kunden wirklich benötigen. Halten Sie sich vor Augen, dass Sie auch viele zufriedene Kunden haben. Machen Sie einfach aus dem, was Sie gerade tun, das Beste und lernen Sie dadurch zufriedener mit Ihrer Arbeit zu sein und diese Zufriedenheit auch in allen anderen Lebenslagen umzusetzen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!