Signatur, Sprache und Form im E-Mail-Marketing

Im ersten Teil unserer kleinen Serie rund um erfolgreiches E-Mail-Marketing haben wir uns mit dem Finden passender Adressen befasst. Heute dagegen soll es um inhaltliche Faktoren gehen, die für mehr Erfolg beim E-Mail- Marketing stehen.

Bild: 422737/ pixabay.com

Sprache und Form der E-Mails

Geschäftspost ist und bleibt Geschäftspost – auch wenn sie auf elektronischem Wege versandt wird. Allerdings ist diese Botschaft bei vielen Unternehmen noch nicht angekommen. Und so muss man noch einmal betonen, dass auch E-Mails in einer seriösen Sprache formuliert werden müssen. Ebenso wichtig ist die Form der E-Mails, sie sollten wie ein Brief aus Anrede, Text und Grußformel bestehen.

Wer diese Grundregeln nicht einhält, E-Mails eher salopp formuliert oder gar mit Rechtschreib-Fehlern verschickt, muss damit rechnen, dass das E-Mail- Marketing erfolglos bleiben wird.

Kurz und knapp gestalten

Wollen Sie mit einer E-Mail Werbung für Ihr Unternehmen oder ein bestimmtes Produkt machen, achten Sie darauf, dass Sie stets nur eine Information in die E-Mail packen. Gliedern Sie den Textinhalt übersichtlich, formulieren Sie kurz und knackig. Sprechen Sie den Empfänger immer persönlich an und nennen direkt im folgenden Satz den Grund für die E-Mail. Unnötige Angaben, die den Textinhalt nur aufblähen würden, lassen Sie lieber ganz weg. Haben die Adressaten Interesse, werden sie fehlende Angaben hinterfragen.

Schreiben Sie die E-Mail in einem lockeren Ton, wenn Sie junge Endverbraucher für ein Trendprodukt begeistern wollen, setzen Sie dagegen eher auf einen förmlichen Stil, wollen Sie öffentliche Auftraggeber ansprechen. Orientieren Sie sich bei den Formulierungen immer an der Zielgruppe.

Die Unterschrift

Der Absender einer E-Mail muss eindeutig erkennbar sein, um die Gefahr zu verringern, dass die E-Mail ungelesen im Papierkorb verschwindet. Eine Signatur muss in jedem Fall enthalten sein. Sie sollte neben dem Firmennamen auch die Anschrift, Kontaktmöglichkeiten und eine Internetadresse enthalten. Das schafft Vertrauen bei den Adressaten.

Sie können diese Signatur auch als Textbaustein anlegen, dann können Sie ebenfalls wichtige Daten, wie die Handelsregister-Nummer und ähnliches mit eintragen. Automatisch wird diese Signatur dann jeder neuen E-Mail angehängt.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!