Private Equity und deren Bedeutung für den Gründer

Private Equity Gesellschaften sind in der heutigen Zeit wichtige Partner für Unternehmer, welche für eine Firmengründung über kein oder zu wenig Eigenkapital verfügen. Dies belegen Zahlen aus einer Studie, bei der über 80 Prozent der Private Equity Gesellschaften angegeben haben, im letzen Jahr mindestens einen Unternehmenszukauf getätigt zu haben. Bei der Auswahl der Unternehmen ist es für nur gerade die Hälfte der Private Equity Gesellschaften ein Entscheidungskriterium, dass die Unternehmensstrategie Potenzial hat. Dafür hat die Qualität des Managements eine größere Bedeutung.

Bild: niekverlaan / pixabay.com

Untersuchungsziel

In der Zeit der Wirtschaftskrise ist auch die Finanzierung der Transaktionen mit Fremdkapital ein großes Thema. Gerade bei denGeschäftsmodellen der Private Equity Gesellschaften. Das Thema der Fremdfinanzierung ist vor allem bei Buy-out-Fonds ein Thema. Private Equity Gesellschaften verwenden bei der Finanzierung von Firmen nur gerade 40 Prozent ihres Kapitals. Dies deutet darauf hin, dass dieses Geschäftsmodell auch in Zukunft nur mit wenig Fremdkapital finanziert wird. Transaktionen von Beteiligungen zwischen Private Equity Gesellschaften (secondary Deals) sind schon immer normale Geschäfte gewesen und werden es auch in Zukunft sein. Bei fehlenden Alternativen hat das Geschäft mit dem An- und Verkauf sogar noch eine höhere Bedeutung.

Strategien der Beteiligungsgesellschaften

Für Unternehmensgründer ist es wichtig, dass sie über ein qualifiziertes Management verfügen. Denn dies spielt bei den Private Equity Gesellschaften für die zukünftige Finanzierung der Unternehmen eine große Rolle. Stufenweise Finanzierungen kommen im Venture Capital Bereich sowohl bei erfolglosen wie auch bei erfolgreichen Unternehmen zur Anwendung. Neben der Strategie Buy and Build spielen auch Portfoliobereinigungsstrategien, Restrukturierung und Verkauf eine Rolle. Im Bezug auf die Existenzerwartung wird dem Trade Sale die wichtigste Rolle zugeschrieben.

In naher Zukunft wird sich das allgemeine Marktfeld signifikant bessern, obwohl man sich hier nicht völlig einig ist. Bei den Kaufpreiserwartungen sind sich die Private Equity Gesellschaften allerdings einig. Für das nächste Jahren werden fallende Preise erwartet. Hingegen werden für die nächsten 36 Monate steigende Kaufpreise erwartet. Die Bedeutung der Private Equity Gesellschaften wird in der Zukunft noch steigen. Zumindest erwarten über 64 Prozent eine steigende Bedeutung der Private Equity Gesellschaften.

Für Unternehmensgründer stehen die Chancen also gut, dass sie in der Zukunft weiterhin auf die Private Equity Gesellschaften zählen können. Voraussetzung dafür ist allerdings ein qualifiziertes Management, klare Unternehmensziele und eine Unternehmensstrategie, die hält, was sie verspricht.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!