Leasing-Angebote im Test

Impulse, ein Unternehmermagazin, führt einmal jährlich in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Rating- und Finanzierungsberatung (FRF) einen Test der großen Leasing-Anbieter durch. Dabei wird vor allem geprüft, in welchem Verhältnis der Preis zur Leistung steht. Es werden also keine reinen Preisvergleiche durchgeführt, sondern auch nachgesehen, ob die zugehörigen Konditionen transparent und fair sind.

Bild: PublicDomainPictures / pixabay.com

Gegenstand des Tests: Operate Leasing-Angebote

Im Test wurden vor allem Operate Leasing-Angebote getestet, da diese im Vergleich zum Restwert- Leasing für den Leasingnehmer mit deutlichen Vorteilen aufwarten können. Es ist vor allem für kürzere Laufzeiten geeignet. Der Leasingnehmer kann den Leasingvertrag jederzeit mit einer Kündigungsfrist kümmern. Das wirtschaftliche Risiko sowie die Instandhaltung obliegen dem Leasinggeber. Die Übernahme des geleasten Geräts nach dem Ende des Leasing-Vertrags ist nicht vorgesehen.

Interessant war jedoch, dass viele Leasing- Unternehmen gar nicht dazu bereit waren, ein Operate Leasing-Angebot abzugeben. Während sich einige Firmen gar nicht erst bei den Testern meldeten, gaben sehr viele Unternehmen entgegen der Anfrage ein Angebot für einen Restwert- Vertrag ab. An dieser Reaktion lässt sich schon sehr genau ablesen, dass immer noch viele Anbieter das Vermarktungsrisiko, das am Ende eines Leasingvertrages besteht, auf die Leasingnehmer abzuwälzen.

Die Sieger des Tests

Im Bereich des Autoleasings gewann 2008 Arval Deutschland den Test, allerdings nur mit geringem Abstand zum Tabellenzweiten. Die monatliche Leasing- Rate war die geringste und gleichzeitig konnte das Angebot auch in Bezug auf die Transparenz und die Geschäftsbedingungen überzeugen. Im Bereich des IT-Leasings konnte sich Columbus Leasing an die Spitze setzen, das die günstigste EDV-Anlage zur Verfügung stellen konnte.

Doch egal, in welche Branche man schaut, eins wird immer deutlich: Es gibt keine Leasing-Anbieter, die dauerhaft über Jahre hinweg an der Spitze stehen. Kein Anbieter kann die niedrigen Preise auf Dauer durchhalten. Deshalb empfehlen die Tester, die einzelnen Angebote jedes Jahr zu überprüfen. Die Leasing-Branche ist eine Branche, in der sich Angebotsvergleiche mehr als auszahlen können.

Worauf zu achten ist

Wer Leasing-Angebote nutzen möchte, sollte auf einige Dinge achten. Zum einen sollte man sich nicht immer nur auf einen Anbieter konzentrieren, da dieser unter Umständen schon wenige Monate später bezüglich der Konditionen das Schlusslicht der Branche sein kann. Vergleiche sind also das A und O.

Zudem sollte man die Verträge niemals mehr oder weniger ungelesen unterschreiben. Viele Verträge enthalten unsaubere Klauseln, die teilweise sogar gegen geltendes Recht verstoßen. Viele Leasing-Anbieter bauen in ihre Restwert-Verträge neuerdings Aufschläge für Mehr- oder Minderkilometer ein. Dies ist eigentlich falsch, da dies nur bei Operate Leasing-Angeboten zutreffend ist. Hier versuchen sich die Anbieter zu Lasten des Kunden zu bereichern. Das sollte man sich aber nicht gefallen lassen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!