Kreditaufnahme bei Selbständigkeit – Wie man den Spießrutenlauf umgeht

Sein eigener Chef zu sein und sich den Traum von der Selbstständigkeit zu erfüllen – das ist die Wunschvorstellung vieler Deutschen. Doch die ersehnte Selbstständigkeit kann auch Nachteile mit sich bringen: Genau wie bei Arbeitnehmern fehlt bei größeren Anschaffungen oft das nötige Kapital. Selbstständige stoßen schnell an ihre Grenzen, wenn sie versuchen, einen Kredit bei einer Bank aufzunehmen.

Bild: CHECK24 / www.check24.de

Denn Banken vergeben Kredite an Selbstständige entweder gar nicht oder zu schlechteren Konditionen als an Angestellte. Eine Studie des Vergleichsportals CHECK24 ergab, dass Selbstständige deutschlandweit im Durchschnitt die höchsten Kredite aufnehmen (12.977€). Dafür zahlen sie mit Abstand die höchsten Zinsen (7,16%). Vor allem für Selbstständige ist ein sorgfältiger Kreditvergleich deswegen ein Muss. Denn mit schlechten Konditionen kann die Finanzspritze von der Bank sehr schnell zum finanziellen Ruin führen.Diagramm vergebene Zinssätze Check24

Was ist bei der Beantragung eines Kredites zu beachten?

Banken vergeben Kredite an Selbstständige nur ungerne, da diese nicht immer über ein geregeltes Einkommen verfügen, wie beispielsweise Angestellte oder Beamte. Der Bank fehlt daher die Sicherheit, dass der Kredit wie vereinbart getilgt wird. Anders als Angestellte müssen Selbstständige beim Kreditantrag
  • den Nachweis des Verdienstes,
  • eine Bilanz und 
  • die Einkommenssteuererklärungen der letzten zwei Jahre

bei der Bank vorlegen. Außerdem verlangen die Institute einen Einblick in die Einnahmen des laufenden Jahres und die Kontoauszüge. Selbstständige können ihre Chancen auf einen Kredit bei der Bank erhöhen, indem sie diesen gemeinsam mit einer zweiten Person mit guter Bonität aufnehmen. Auch andere Sicherheiten wie Immobilien, Lebensversicherungen oder Bürgschaften erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass die Bank dem Darlehensantrag zustimmt.
 

Ablehnung von der Bank – woher nun das Geld nehmen? 

Wird der Kreditantrag von der Bank abgelehnt, bleibt noch eine weitere Möglichkeit, um an das
nötige Geld zu kommen: Ein Kredit von privat - der sogenannte „Peer-to-Peer“ Kredit. Diese Darlehen können entweder aus dem persönlichen Freundes- und Familienkreis oder von privaten Geldgebern stammen (lesen Sie hier mehr).  Diverse Internetplattformen bieten diesen Dienst an. Sie bringen online Kreditgeber und Kreditnehmer zusammen. Die Überprüfung der Bonität ist fester Bestandteil der Dienstleistung. In den meisten Fällen ist der Kredit für Selbstständige nicht zweckgebunden. Das
bedeutet, dass der Darlehensnehmer frei über den gesamten Betrag verfügen kann. Somit kann
das Darlehen auch zur Umschuldung bereits bestehender Verbindlichkeiten eingesetzt werden. Es
gibt Banken, die ausschließlich Darlehen mit Zweckbindung an Selbstständige vergeben. In diesem Fall handelt es sich meist um Autokredite oder Immobiliendarlehen. Egal für welchen Zweck und in welcher Höhe der Kredit für Selbstständige gebraucht wird, ein gründlicher Zinsvergleich ist vor der Geldaufnahme stets ein Muss. Autorin: Aniela Szutta


Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!