Gründerlexikon startet Interviewserie

Im vergangenen Dezember hat das Gründerlexikon eine Serie von Live-Interviews gestartet. In einem monatlichen, halbstündigen Talk mit Fachexperten werden für Gründer interessante Themen besprochen. Im ersten Interview wurde die Arbeitsform Homeoffice thematisiert. Interviewpartner waren zwei Personen, die beide bereits seit Jahren im Homeoffice arbeiten. Das zweite Live-Gespräch ist bereits geplant und wird am 31. Jaunar 2014 stattfinden.

Bild: Barbara Reichart / pixelio.de

Ich könnte auch auf dem Deich sitzen und arbeiten

In dem ersten Live-Gespräch wurden die Vor- und Nachteile des Homeoffice abgewogen. Homeoffice ist eine wiederkehrende Arbeitsform, die bereits in den 80er Jahren im Trend lag. Heute wird sie vor allem von Existenzgründern und Freiberuflern gewählt. Aber auch größere und große Unternehmen stellen ihren Angestellten die Option des Homeoffice mittlerweile zur Auswahl.

Das Arbeiten Zuhause spart Fahrkosten und Zeit. weiter finden viele es motivierend, in einer Atmosphäre tätig zu sein, in der man sich wohl fühlt. Doch genau die kann auch für zu viel Ablenkung sorgen, sodass es eine klare Abgrenzung zwischen Privatem und Arbeit geben muss.

Für Torsten M. und Katja B.ist das Arbeiten in den eigenen vier Wänden aufgrund ihres Jobs möglich, beide arbeiten im Online-Bereich. Ihre Arbeitsgeräte: der Rechner und das Telefon. Durch die heutige Technik ist damit ein Arbeiten an fast jedem Platz möglich. Die Wahl im Homeoffice tätig zu werden, ist vor allem für Existenzgründer und Freiberufler interessant. Zusätzliche Kosten für Miete entfallen.

Im Rahmen des Interviews werden die Vor- und Nachteile des Homeoffice abgewogen. Auch der dazugehörige Artikel ist ebenfalls hier nachzulesen.

Ende Januar zweites Interview geplant

Ende Januar plant das Team um Torsten Montag von Gründerlexikon das zweite Live-Gespräch zu einem für Gründer relevanten Thema: Wichtige Fragen, die bei der Gründung eines Unternehmens gestellt werden. Dabei geht es um die Gründung eines Vollzeitgewerbes. Inhaltlich werden unter anderem Themen wie die Kleinunternehmerregelung, das passende Geschäftskonto oder die entsprechende Krankenversicherung angesprochen und erläutert.

Das Gründerlexikon hat die wichtigsten Fragen bereits einmal in einem E-Book "Die häufigsten Fragen zur Existenzgründung"  zusammen gefasst. Es hat die Fragen zusammengetragen und hält die Antworten bereit, die jeder Gründer im Rahmen der Ideenentwicklung und Umsetzung seines Projektes stellt und beantwortet haben möchte.

Am 31. Januar 2014 zwischen 10.00 und 10.30 Uhr werden Fachleute diese relevantenThemen  benennen und Antworten geben.

Das Gespräch kann live verfolgt werden.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!