Geschenke zum Geburtstag eines Geschäftspartners

Ein guter Geschäftspartner hat Geburtstag. Vielleicht ist es ein Lieferant oder der Steuerberater. Was für ein Geschenk kann man ihm überreichen oder zusenden? Worüber könnte er sich freuen? Auf jeden Fall möchten Sie, wenn Sie bereits den Geburtstag kennen, Ihre Wertschätzung zeigen und eine kleine Aufmerksamkeit übermitteln.

Bild: Olga Vasilkova / fotolia.de

In 3 Schritten zum passenden Geschenk

Kennen Sie diesen Geschäftspartner noch nicht persönlich, gibt es genau drei gute Empfehlungen:

  1. Sie besorgen für ihn einen neutralen Blumenstrauß, verbunden mit einer persönlichen Grußkarte. Das kommt immer gut an.
  2. Sie kaufen ein typisches Produkt aus Ihrer Heimat, beispielsweise einen Bildband oder ein Produkt der Handwerkskunst.
  3. Sie laden ihn zu einem gemeinsamen Essen in einem guten Restaurant ein. Dabei sollte es sich nicht um ein Spezialitätenrestaurant handeln. Bei dieser Gelegenheit können Sie ihn auch bereits etwas kennenlernen.
  4. Kennen Sie sich gegenseitig jedoch schon etwas besser, dann wissen Sie möglicherweise selbst am besten, welche Geschenke willkommen sein könnten. Hier bietet sich dann die oft bewährte Flasche Wein, Karten für ein Event oder ein Präsentkorb an. Nützliches für den Büroalltag oder die Freizeit verkaufen auch gute Werbemittel-Versandunternehmen. Wenn es persönlich und stilvoll ist, wird sich das Geburtstagskind bestimmt gern an Sie erinnern.

Diese Fehler sollten Unternehmer bei der Geschenkeauswahl vermeiden

Sowohl national als auch international werden zu Beginn einer Zusammenarbeit noch keine Geschenke erwartet. Und auch später sollten es nur Kleinigkeiten sein wie ein Kunstgegenstand oder ein Gegenstand zur Dekoration, ein Produkt aus der Heimat oder Blumen.

Spirituosen, Wein, Süßigkeiten oder Lebensmittel sind international oft nicht willkommen oder verbieten sich aus religiösen Gründen. Auch Geschenke mit Firmenaufdruck werden nicht gern gesehen. Ebenso sollten Sie Ihre Geschenke stets angemessen verpacken und auf die Bedeutung bestimmter Farben und Blumen des speziellen Landes Rücksicht nehmen.

Sind Sie mit dem Geschäftspartner noch nicht oder nicht lange bekannt, können folgende Fehler auftreten:

  1. Das Verpackungsmaterial Ihres Geschenkes besitzt die in dem jeweiligen Land gültige Trauerfarbe(n).
  2. Sie überreichen ein Geschenk mit dem Werbeaufdruck Ihres Unternehmens.
  3. Sie bringen einem französischen Geschäftspartner eine Flasche Wein mit.
  4. Das Geschenk für Ihren russischen Vertragspartner besitzt einen geringen finanziellen Wert.

Die Summe aller Geschenke an einen Geschäftspartner im Jahr kann nur bis zu einer Grenze von 35 Euro steuerlich als Betriebsausgabe abgesetzt werden.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!