Geschäftsübernahme: Den geeigneten Nachfolger rechtzeitig finden

Gründe, ein gewachsenes Unternehmen zu verkaufen, gibt es zahlreiche. Der Verkauf kann aus wirtschaftlichen Gründen oder aus einer persönlichen Situation heraus erfolgen, beispielsweise aufgrund von Krankheit. Das eigene Geschäft in fremde Hände zu geben, kann jedoch ein schwieriger Prozess sein, den Firmeninhaber gut vorbereiten sollten.

Bild: mars87 / pixabay.com

Viele Unternehmen in Deutschland scheitern an einer nicht gelungenen Übergabe, da die Inhaber mit der Suche nach dem geeigneten Nachfolger zu spät beginnen und während des Prozesses unvorhergesehene Hindernisse auftreten. Daher ist für den Eigentümer des Geschäftes wichtig, den passenden Nachfolger rechtzeitig zu finden und die Geschäftsübernahme gut vorzubereiten.

Eine umfassende und rechtzeitige Vorbereitung der Geschäftsübernahme ist entscheidend

Die Suche nach dem passenden Kandidaten erfordert Zeit und Energie, und die Firma übernahmetauglich zu machen, kann länger dauern als zunächst angenommen. Neben wirtschaftlichen Aspekten wie der Feststellung und Festsetzung des realen Wertes der Firma müssen steuerliche und rechtliche Fragen im Vorfeld der Geschäftsübernahme geklärt werden. Der Eigentümer muss entscheiden, wo er seinen Nachfolger suchen möchte.

Will er die Firma einem Mitarbeiter oder Familienmitglied übergeben oder soll ein Fremder das Geschäft übernehmen? Weiterhin sollte der Inhaber die Zahlungs- und Übernahmemodalitäten klären – so möchte er möglicherweise mit dem neuen Besitzer die Firma eine Zeit lang zusammen führen, um Erfahrungen, Wissen und interne Strukturen bestmöglich zu vermitteln. Ebenso sollte die Übernahme der Mitarbeiter besprochen werden und die Information der Kunden rechtzeitig erfolgen, um ein Abwandern des Kundenstammes zu verhindern.

Neben den Rahmenbedingungen sind persönliche Faktoren ausschlaggebend

Neben den organisatorischen Rahmenbedingungen für die Übernahme kommen jedoch auch persönliche Faktoren hinzu, die in manchen Betrieben einen ebenso hohen Stellenwert haben wie die wirtschaftlichen. Handelt es sich um die Übergabe eines Familienunternehmens, kann die emotionale Bindung an das Geschäft, das oftmals seit mehreren Generationen im Familienbesitz ist, sehr hoch sein.

Der potenzielle Nachfolger übernimmt dann nicht nur das Wirtschaftsunternehmen, sondern ein über Jahrzehnte entwickeltes und gewachsenes Geschäft, das bisher Teil der Identität der Familie und möglicherweise das Lebenswerk der Gründer war. Dieser persönliche Faktor ist nicht zu unterschätzen, wodurch ein geeigneter Nachfolger einen sehr hohen Stellenwert hat, um die Kultur des Unternehmens weiterleben zu lassen.

Hier den richtigen Kandidaten zu finden, kann weitaus schwieriger sein – die persönliche Überzeugung ist mit ausschlaggebend. Die Weitergabe des familiären Erfolgsrezeptes und des Know-hows durch intensive Einarbeitung des neuen Besitzers benötigt ebenfalls Zeit. In jedem Fall ist eine rechtzeitige Vorbereitung mitentscheidend, ob die Geschäftsübernahme gelingt.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!