Geschäftsidee vegetarisches Hundefutter

Eine Geschäftsidee hat besonders gute Erfolgsaussichten, wenn sie gleichzeitig konservativ und innovativ ist – wenn sie auf einen existierenden Trend aufspringt und trotzdem eine neue Nische besetzt. Ein Beispiel für dieses Erfolgsrezept ist das Unternehmen des Berliners Fabian Ribbeck.

Mein Tipp: Führen Sie Ihre eigene Trendanalyse durch!

Ernährungstrends – auch für Hunde?

Die Bio-Bewegung ist längst kein Einzelphänomen mehr, sondern ein fester Bestandteil des Lebensmittelgeschäfts. Allein im vergangenen Jahr hat die Bio-Branche fast sechs Milliarden Euro Umsatz gemacht. Klar, dass auch Bio-Tierfutter es längst in die Regale von gut sortierten Tierbedarfsläden und Versandhändlern geschafft hat. Der Berliner Unternehmer Fabian Ribbeck geht jedoch noch einen Schritt weiter: In seinem Online-Versandhandel Bio-Tierkost.de gibt es nicht nur biologisches Tierfutter zu kaufen, sondern auch vegetarisches Hundefutter.

Mit seiner Geschäftsidee kommt Ribbeck zur rechten Zeit: Gerade im letzten Jahr ist der Vegetarismus wieder zu einem viel diskutierten Thema geworden, befördert durch die Bestseller von Karen Duve und Jonathan Franzen. Zwischen 1,6 und 9 % der Deutschen ernähren sich vegetarisch. Sie stellen sicher die Hauptzielgruppe dar, denn wer sich selbst vegetarisch ernährt, wird dies auch eher seinem Tier zutrauen.

Zielgruppe und Zielgruppenanalyse

"Lesen Sie im Lexikon, was überhaupt unter der Zielgruppe zu verstehen ist und was Sie bei einer Opens internal link in current windowZielgruppenanalyse beachten müssen!"

Vegetarisches Futter als Verkaufsschlager

Vorbehalte und Einwände, die man gegen ein fleischlose Ernährung von Hunden haben kann, versucht Ribbeck auf seiner Website zu entkräften. Anscheinend mit Erfolg: Das vegetarische Futter gehört zu seinen Verkaufsschlagern. Als Argument für eine vegetarische Ernährung nennt Ribbeck zum einen den Tierschutzaspekt. Zum anderen könne die Ernährungsumstellung Hunden mit sensiblem Verdauungstrakt oder mit Haut- und Fellproblemen helfen.

Trend und Nische

Ribbecks Geschäftsidee ist insofern ein gutes Vorbild, als sie einen existierenden Bedarf mit einer neuen Idee kombiniert. Bio-Kost und Vegetarismus sind etablierte Ernährungstrends; vegetarisches Hundefutter ist aber noch relativ neu. Weder mit Bio alleine würde man wahrscheinlich einen solchen Erfolg erzielen (zu groß ist die Konkurrenz), noch mit einem Produkt "am Bedarf vorbei", etwa blau gefärbtes Hundefutter. Meine These lautet: Jeder kann eine Marktnische finden, es bedarf nur etwas Kreativität, Ehrgeiz und Ausdauer.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!