Geschäftsidee Technikberater für Energieverbrauch

Der Technikberater für Energieverbrauch im und am Haus hat verschiedene Aufgaben, die aber in erster Linie auf den bekannten Gebäudeenergieausweis abzielen. Als schwierigste Aufgabe bei dieser Geschäftsidee gilt die umfangreiche Datensammlung. Sie kann entweder aus einem bereits bestehenden Energieausweis bezogen werden oder es müssen sämtliche Daten neu aufgenommen werden.

Bild: Alexas_Fotos / pixabay.com

In Absprache mit den Kunden werden die Technikberater den Auftragsumfang festlegen. Er kann bereits mit sehr kleinen Aufgabenfeldern beginnen, bis hin zur Erarbeitung eines kompletten Konzepts.

Kostenreduzierung auf verschiedenen Wegen

Zunächst einmal werden die Technikberater die Einkaufskonditionen ihrer Kunden für Energie genauer untersuchen. Schon durch den Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter lassen sich oftmals erhebliche Kosten einsparen. Im zweiten Schritt dann werden die einzelnen Geräte im Haus überprüft. Dabei können gerade alte Haushaltsgeräte sich als wahre Stromfresser entpuppen.

Diese auszutauschen, bedeutet ein weiteres Einsparpotenzial für die Kunden und sollte in jedem Fall empfohlen werden. Darüber hinaus kann der Technikberater mit Hilfe einer Wärmebildkamera überprüfen, wo am Gebäude Wärmebrücken vorhanden sind, wo also Wärme unnötig entweicht. Entsprechende Dämmungsmaßnahmen könnten hier zum Erfolg führen.

Equipment und Voraussetzungen für die Geschäftsidee

Wenn Sie sich in diesem Umfeld selbstständig machen wollen, müssen Sie natürlich einiges an Voraussetzungen mitbringen. Die Wärmebildkamera ist wohl eine der größten Investitionen, die Sie tätigen müssen. Darüber hinaus benötigen Sie ein Strommessgerät, um den Verbrauch einzelner Haushaltsgeräte messen zu können.

Neben dem technischen Equipment ist es natürlich ebenfalls von Vorteil, wenn Sie sich in der Materie gut auskennen. Kenntnisse über günstige Stromanbieter und deren Tarife, sowie den üblichen und günstigen Verbrauch bestimmter Haushaltsgeräte sind ein absolutes Muss. Im Bezug auf die Dämmung des Hauses oder alternative Energien sollten Sie ebenfalls einige Kenntnisse mitbringen. Darüber hinaus benötigen Sie kaufmännische Kenntnisse.

Abrechnung meist auf Honorarbasis

Mit Ihren Kunden vereinbaren Sie bei dieser Geschäftsidee entweder einen Festpreis für das gesamte Projekt oder eine Abrechnung auf Stundenbasis. Letzteres werden nur wenige Kunden annehmen, mit ersterem laufen Sie bei aufwändigen Projekten Gefahr, zu niedrig zu kalkulieren. Hier sollten Sie also genau Obacht geben.

Bedenken Sie auch, dass Sieals Technikberater selbstständig arbeiten und dementsprechend weitere Aufgaben, wie eine ordnungsgemäße Buchführung oder die allgemeinen kaufmännischen Tätigkeiten erledigen müssen. Die Zeiten hierfür sollten unbedingt in Ihre Kalkulation mit einfließen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!